Gesund Ernähren: Ernährungsfallen und einfache Alltagsregeln

Alles wird schneller, lauter, heller, bunter – im normalen Alltag bleibt kaum noch Zeit, um sich ausgiebig mit der eigenen Ernährung zu beschäftigen oder um bewusst gesund zu genießen. Meistens essen wir zwischendurch aus Zeitmangel und Alltagsstress schnell eine Kleinigkeit vom Bäcker oder greifen zu Fastfood und Schokoriegeln. In der Firma gehen wir in die Kantine, weil wir es nicht schaffen, zu Hause vorzukochen. Im Job essen wir nebenbei Butterkekse am Computer oder haben eine Kleinigkeit im Auto liegen. Leider wissen wir häufig nicht, was in den Lebensmitteln und Gerichten steckt, bzw. nicht enthalten ist, die wir auf diese Weise zu uns nehmen. Oft sättigen sie durch die fehlenden Nährstoffe nicht langanhaltend und belasten sogar den Blutzuckerspiegel, wodurch wieder neuer Hunger entsteht.

Durch diesen Teufelskreis kommt es zur Gewichtszunahme und häufig auch parallel zum Nährstoffmangel bis hin zum Unwohlsein. Auch wer den Tag über zu essen vergisst oder sich nicht die Zeit dafür nimmt und dann am Abend eine große Portion mit einem Mal vertilgt, läuft Gefahr zuzunehmen oder an Mangelerscheinungen zu leiden.

 

Süßigkeiten sind Ernährungsfallen

Ernährungsfallen erkennen

Das Wichtigste für den Alltag ist also im ersten Schritt, die Ernährungsfallen, die einem tagtäglich begegnen, zu erkennen. Ob Transfette, industriell behandelter Zucker, ballaststoffarme Lebensmittel, Bewegungsmangel oder Stress – es gibt vieles, was wir auf dem Weg zu einer gesunden, ausgewogenen und am Ende schlankhaltenden Ernährung beachten müssen. Häufig versteckt sich mehr Zucker oder Fett in Lebensmitteln und Gerichten, als Sie erwarten würden. Wir haben für Sie die wichtigsten Hürden recherchiert und wollen Ihnen helfen, diese im Alltag leichter zu identifizieren.

zu den Ernährungsfallen

 

9 Alltagsregeln

9 einfache Alltagsregeln für ein gesünderes Leben

In den allermeisten Fällen ist der Weg zur Wunschfigur eine langfristige Ernährungsumstellung. Doch genau das ist in der Realität leichter gesagt, als umgesetzt. Stellen Sie sich einige Fragen: Trinken Sie genug kalorienfreie Flüssigkeit? Essen Sie ausreichend Obst und Gemüse? Bewegen Sie sich regelmäßig? Ihnen mögen die Fragen auf den ersten Blick vielleicht banal erscheinen. Doch es ist in der Umsetzung und vor allem in der Beantwortung, was eigentlich „ausreichend“ ist und was „regelmäßig“, manchmal sehr viel schwerer als erwartet. Daher haben wir für Sie 9 alltagstaugliche Regeln zusammengestellt, durch die Sie nach der amapur Diät Ihr neues Gewicht halten und weiterhin bewusst genießen können.

zu den 9 Alltagsregeln