14 Tipps gegen Sodbrennen

Sodbrennen kann ein richtig großes Problem sein, und nicht wenige sind davon betroffen. Es tritt häufig nach zu fettem oder zu süßem Essen auf, aber auch nach sehr hohem Kaffeekonsum, bei zu wenig Bewegung oder zu wenig frischer Luft. Viele Menschen leiden auch unter Sodbrennen, weil sie falsch essen, vielleicht zu schnell, zu viel, zu spät, zu schlecht gekaut… Einige trinken nicht genug, andere haben einfach zu viel Stress. Die Ursachen für dieses weit verbreitete Leiden sind vielfältig.
Wir haben 14 Tipps gegen Sodbrennen für Sie zusammengestellt, die Ihnen dabei helfen, sich vor diesem äußerst unangenehmen Gefühl zu schützen – auch ohne gleich zu Medikamenten greifen zu müssen. Es sind ganz einfache, alltagstaugliche aber dennoch sehr effektive Dinge, die es hier zu beachten gilt.

Hier sind unsere 14 Tipps gegen Sodbrennen:

 

  • Essen Sie lieber mehrere kleine Portionen über den Tag verteilt als wenige Große. So sorgen Sie zudem für eine effektivere Sättigung und können Sie zusätzlich besser Ihr Gewicht halten oder abnehmen.
  • Trinken Sie ausreichend Wasser oder ungesüßte Kräutertees (mindestens 2l am Tag). Dies ist nicht nur wichtig für die bessere Funktion diverser Organe, Sie fördern damit auch die Entgfiftung des Körpers und sind sowohl körperlich als auch geistig leistungsfähiger. Genügend Flüssigkeit beugt zudem Stress vor.
  • Meiden Sie sehr süße und sehr fetthaltige (oft schwer verdauliche) Speisen. Hierzu gehört unter anderem Fast Food, aber auch Kuchen, Süßigkeiten oder der sonntägliche Braten. Auf diese Weise tun Sie auch Ihrer schlanken Linie einen Gefallen.
  • Essen Sie nicht im Stehen oder im Gehen. Generell gilt es, Hektik und Stress während der Mahlzeiten zu vermeiden! Mahlzeiten “to go” sollten Sie also lieber vermeiden.
  • Nehmen Sie sich Zeit für Ihre Mahlzeiten, und tun Sie nichts Ablenkendes nebenher. Genießen Sie! Nebenbei bemerken Sie auf diese Weise eher, wenn Sie satt sind, und essen nicht unbewusst mehr als Sie brauchen.
  • Durch gründliches Kauen kommt die Nahrung schon vorverdaut im Magen an, und Letzterer braucht nicht mehr so viel Magensäure zu produzieren. Außerdem bleibt die Nahrung dann weniger lange im Magen und wandert schneller in den Darm. Ganz nebenbei hat langes Kauen auch entspannende Wirkung und bringt damit mehr Ruhe in die Mahlzeiten.
  • Essen Sie kurz vor dem Zubettgehen (mindestens zwei Stunden vorher!) nichts mehr. Zusaätzlich zur erwünschteneben der Vermeidung von Sodbrennen schlafen Sie mit leerem Magen auch leichter ein und wachen am nächsten Morgen erholter auf.
  • Reduzieren Sie Kaffee sowie koffein- und säurehaltige Getränke. Gegebenenfalls könnte zusätzlich eine Entsäuerungskur anzuraten sein.
  • Vermeiden Sie Alkohol und Zigaretten und ersparen sich damit diverse gesundheitliche Probleme sowie Medikamente.
  • Tragen Sie Kleidung, die den Magen nicht einschnürt.
  • Treiben sie regelmäßig Sport. Sie müssen es auch nicht übertreiben; wenn Sie ein “Sportmuffel” sind, achten Sie zumindest auf regelmäßige Bewegung in Ihrem Alltag!
  • Bewegen Sie sich regelmäßig an der frischen Luft. Ein gemütlicher Spaziergang kann schon Wunder wirken – auch in Bezug auf Ihre Erholung!
  • Sorgen Sie für ausreichend Schlaf und Entspannung. Beispielsweise durch Yoga, Autogenes Training oder Atemübungen.
  • Falls Sie nachts unter Sodbrennen leiden, schlafen Sie mit leicht erhöhtem Oberkörper.

Bild:
Fotolia ©Sergey Nivens
Fotolia ©psdesign1


Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>