Ab ans Mittelmeer!

Ein Studienergebnis, das alle Fans von Pasta und Paella erfreuen wird: Die mediterrane Küche verringert das Diabetes-Risiko erheblich. Wer sich also auf eine “Mittelmeer-Diät” setzt kann nicht nur genießen, sondern auch abnehmen und seinem Blutzuckerspiegel schonen.

Die Uni von Navarra in Spanien bestätigt nochmals die gesunden Auswirkungen der mediterranen Küche. In einer Studie wurden Daten zum Essverhalten von 13.000 Akademikern über 8 Jahre ausgewertet. Wer sich streng mediterran ernährte, hatte rechnerisch ein 83 % geringeres Risiko an Diabetes (Typ 2) zu erkranken. Wer oft mediterrane Speisen isst hat, im Gegensatz zu Leuten die eine mediterrane Kost verschmähen, immerhin ein 60 % geringeres Risiko an Diabetes zu erkranken.

Wer jetzt denkt: Ran an die Spaghetti Bolognese, der täuscht sich. Mediterran und Mittelmeer haben mit fettigem Hackfleisch und Käse-Cannelloni rein gar nichts zu tun. Vielmehr Meer – das ist die Devise. Fisch und Meeresfrüchte, reich an Eiweiß und gesunden Omega-3 Fettsäuren, sind Hauptbestandteil des Speiseplans vom Mittelmeer.

Dazu kommen hochwertige Kohlehydrate aus Pasta, Reis und Brot. Abgerundet wird das Ganze mit frischem Gemüse wie Tomaten Paprika, Zucchini und Auberginen. Als Dessert kommt ausschließlich Obst, zum Beispiel Orangen, Kiwis, Melonen und Äpfel, auf den Teller. Rotes Fleisch und Milchprodukte werden nur selten gegessen. Das ist ein Grund warum der Fettgehalt in der Mittelmeer-Kost relativ gering bleibt, trotzdem viel Öl verwendet wird. Das Öl, meist Olivenöl, besteht aus  mehrfach ungesättigten Fettsäuren und gilt als Herzinfarkt-vorbeugend.

Der Sommerurlaub in Italien, Spanien, Griechenland & Co. muss nicht zwangläufig zu einem Speckröllchen führen. Wer die einheimische Kost am Hotel-Buffet oder im Restaurant bevorzugt, muss sich nach den Ferien nicht über Extra-Kilos ärgern und verliert im besten Falle sogar noch ein paar Pfund.

via BMJ Online, Bild: © Traumschnecke/pixelio.de


1 Kommentar

  1. ..finde ich gut, gute mediterrane Küche sollte sich mehr durchsetzen !

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>