Abnehmen mit Eiweiß

Eiweiß (auch Protein) ist wie Kohlenhydrate und Fette ein Grundnährstoff, die der Körper benötigt. Besonders zum Auf- und Umbau von Körperzellen, vor allem Muskeln und Knochen. Aber auch für Haare, Hormone, Immunsystem oder Blut benötigen wir Eiweiße. Die Bausteine, die Aminosäuren, stammen aus tierischen und pflanzlichen Lebensmitteln, weisen aber Unterschiede in der biologischen Wertigkeit auf. Eine hohe biologische Wertigkeit bedeutet, dass dem Körper geringe Eiweißmengen zugeführt werden muss, um den Bedarf zu decken. Je höher die Anzahl und Menge der Aminosäuren, desto besser. Gute Eiweißquellen sind vor allem Fisch, Eier, Milchprodukte, Fleisch, Hülsenfrüchte und Nüsse.

Warum hilft Eiweiß beim Abnehmen?

Oft sind es die Kohlenhydrate, die für die Extra-Kilos verantwortlich sind. Sie lassen den Blutzuckerspiegel ansteigen und sorgen für ein Hungergefühl. Eiweiß dagegen macht satt. Genau dies nutzen wir während einer Diät aus.

Aber Proteine unterstützen auch den Muskelaufbau. Dies ist gut, denn mehr Muskeln verbrennen langfristig auch mehr Kalorien. Somit sind Eiweißshakes prima zum Abnehmen. Eine einseitige Diät birgt jedoch Risiken. Deshalb sollte neben dem Eiweißgehalt auch auf Vitamine, Kohlenhydrate und Fette geachtet werden.

Eiweißshakes liefern gesunde Energie!
Ob ein Diätdrink als Zwischenmahlzeit oder ein Protein-Drink nach dem Sport, mit Eiweißshakes ist es leicht die Bikinifigur zu erreichen. Rezepte gibt es viele, so wird es nicht langweilig im Glas. Mit einem Standmixer ist die Zubereitung auch einfach. Wer mag, gibt noch Eiswürfel dazu und fertig. Schnell abnehmen geht zum Beispiel mit folgenden Rezepten:

diatshakes-zum-abnehmen
© Inga Nielsen, Pixelbliss, ExQuisine – Fotolia.com

Diät Rezept: Mango-Drink
Die Zutaten sind: 250 g Buttermilch oder Kefir, 100 g fettarmer Joghurt und ½ Mango. Kalorien: ca. 250 kcal

Diät-Rezept Himbeer-Starter
Die Zutaten sind: 100 g Himbeeren (frisch oder tiefgefroren), 2 Maßlöffel amapur Diät Shake Vanille oder amapur Protein-Drink Himbeer (glutenfrei), 100 g Magerquark, 400 ml kaltes Wasser. Kalorien: ca. 207 kcal

Diät-Rezept: Kiwi-Kick
Die Zutaten sind: 2 ML amapur Diät Shake Vanille, 2-3 Kiwis, 1 TL amapur Guar Granulat, 150 ml kaltes Wasser. Kalorien: ca. 200 kcal

Bild: © Arman Zhenikeyev – Fotolia.com


5 Kommentare

  1. Auf die richtige Kombination von Eiweiß, Kohlenhydraten und Fett kommt es eben an. Kohlenhydrate sind in einem gewissen Maß wichtig, um die Glykogenspeicher wieder aufzufüllen, sonst wird man schlapp und müde, aber eben nicht zu viel davon essen. Eiweißdrinks sind für zwischendurch auch aus meiner Sicht eine gute Wahl.

  2. eiweiss ist natürlich sehr wichtig für den muskelaufbau.
    ausserdem schmecken diese shakes wie man sie auch bei burger king bekommt richtig gut. aber wenn man wirklich abnehmen will, ist cola light vielleicht die bessere wahl. so sehr man es sich auch wünscht, dass eiweiss shakes beim abnehmen helfen würden.

  3. Die richtigen Eiweisse sorgen in Kombination mit Sport nicht nur für ordentlichen Muskelaufbau, sondern liefern auch noch lebenswichtige Aminosäuren. So bekommt man nicht nur eine bessere Figur, sondern tut auch aktiv noch etwas für seine Gesundheit.

    Grüße,
    Dominik

  4. Lecker Bananen-Kefir-Eiweis Drink

    1 Banane,300ml Kefir-Natur,2 Esslöffel Eiweiß Pulver und dann alles in Mixer,zum Frühstück oder als Abendbrot.

    Abnehmen garantiert.

  5. Hi there, for all time i used to check weblog posts here in the early hours
    in the morning, since i like to find out more
    and more.

Trackbacks/Pingbacks

  1. » Leichter Zwischensnack? » Der amapur Blog - Gesund abnehmen und Kalorien beachten - - [...] fehlt, dem empfehlen wir neben Obst und Gemüse leckere Shakes. Ideal für den Sommer, denn abnehmen mit Eiweiß Shakes …

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>