Abnehmen mit Frühstücks-Ei

Das Frühstücksbuffet im Hotel ist für mich der einzige Ort, an dem ich zum Frühstück ein Rührei esse. Zu aufwendig, fettig und kalorienreich für den Alltag – dachte ich. Anscheinend lag ich Jahre lang falsch. Denn das Frühstücksei soll eine Diät hervorragend unterstützen und schlank machen – das meint zumindest eine neue Studie.

Die Forscher der Louisiana State University verglichen die Wirkung von zwei typischen Frühstückszutaten miteinander: Das Brötchen und das Ei. Dafür wurden 152 Teilnehmer mit einem BMI zwischen 26 und 49 in vier Gruppen eingeteilt:

  • Gruppe 1 musste zum Frühstück eine Eierspeise essen mit ca. 340 kcal und aß ansonsten wie gewohnt.
  • Gruppe 2 wurde auf eine Diät gesetzt (1000 kcal Defizit) und durfte zum Frühstück ebenfalls eine Eierspeise aus 2 Eiern und 340 kcal essen.
  • Gruppe 3 durfte morgens nur Brötchen essen, mengenmäßig abgestimmt auf ihren individuellen Energieverbrauch, und den Rest des Tages was sie wollten.
  • Gruppe 4 wurde ebenfalls auf eine Diät (1000 kcal Defizit) gesetzt und musste statt Rührei Brötchen essen.

Diese Frühstücks-Vorschriften mussten 5 Tage in der Woche eingehalten werden. Nach 8 Wochen wurde das Experiment abgeschlossen. Die Ergebnisse: Die 1000kcal-Defizit-Gruppen unterscheiden sich im Erfolg erheblich! So nahm Gruppe 2 ganze 65% mehr ab als Gruppe 4 – obwohl beide Gruppen 1000 Kilokalorien am Tag einsparten. Teilnehmer der Gruppe 2 konnten ihren BMI um ca. 61% mehr reduzieren als Gruppe 4. Die Gruppe 2 verlor gegenüber Gruppe 4 außerdem 34% mehr an Taillenumfang. Die Gruppen 1 und 3 machten keine großen Sprünge und nahmen nur unwesentlich ab/zu.

Die Ergebnisse zeigen, dass ein Ei-Frühstück die Diät gut unterstützen kann. Dass man bei einem Kaloriendefizit von 1000 kcal am Tag sowieso schnell abnimmt, ist logisch. Doch wer hätte gedacht, dass 2 Eier am Morgen die Wirkung einer kalorienreduzierten Diät noch unterstützen.

Die Forscher gehen davon aus, dass die eiweißreiche Mahlzeit den Muskelabbau bei einer Diät hemmt. Außerdem stimmt sie Abnehmende zufriedener, weil das Ei-Frühstück länger satt hält und den Blutzuckerspiegel nicht so stark ansteigen lässt.

Wer jetzt Angst um seine Blutfettwerte hat, den beruhigen weitere Ergebnisse dieser Studie: Die Blutfettwerte der Eieresser blieben konstant.

via focus-online & International Journal of Obesity, Bild: © BirgitH / pixelio.de


1 Kommentar

  1. Hätte gedacht das die Blutfettwerte aufgrund des vielen Eigelb schon ansteigen würden! Aber es bleibt doch noch das zu viel Ei verkalken soll!?

Trackbacks/Pingbacks

  1. Recent Links Tagged With "abnehmen" - JabberTags - [...] public links >> abnehmen Abnehmen mit Frühstücks-Ei Saved by brainbureau on Sat 18-10-2008 Gesund Abnehmen …

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>