Abnehmen mit Zimt – So hilft das Gewürz bei der Diät

Eine US-Studie belegt, dass Zimt eine echte Hilfe beim Abnehmen sein kann. Besonders seine positive Wirkung auf den Blutzuckerspiegel ist innerhalb einer Diät sehr nützlich, um unerwünschte Fettpölsterchen schmelzen zu lassen.

Um mit seiner Hilfe abzunehmen, sollte er regelmäßig verzehrt werden, aber bereits nach einmaligem Verzehr wirkt sich Zimt positiv aus.

Wir erklären, warum und wie genau Zimt beim Abnehmen hilft und was bei Einnahme und Dosierung beachtet werden sollte.

 

US-Studie: Wirkung von Zimt auf den Stoffwechsel

Um die Wirkung von Zimt zu untersuchen, nahmen in einer im Jahr 2007 durchgeführten Studie Testpersonen 300 Gramm Reispudding zu sich, nachdem sie acht Stunden lang nichts gegessen hatten.

Die Forscher teilten die Testpersonen nach dem Zufallsprinzip in zwei Gruppen auf. Die eine Gruppe aß den kohlenhydratreichen Reispudding pur, die andere erhielt ihn zusätzlich vermengt mit 6 Gramm Zimt.

Bei allen Testpersonen wurde der Blutzuckerspiegel in den gleichen, regelmäßigen Abständen nach dem Verzehr gemessen. Das Ergebnis beeindruckte die amerikanischen Wissenschaftler: Diejenigen, die den Reispudding mit Zimt aßen, wiesen einen deutlich langsameren und geringeren Anstieg des Blutzuckerspiegels auf.1

Zudem kristallisierten sich 2 weitere Wirkungen von Zimt auf den Metabolismus heraus, durch die das Abnehmen erleichtert werden kann: Das Gewürz verlängert das Sättigungsgefühl und verbrennt indirekt Kalorien.

 

Die 3 Wirkungen von Zimt, die das Abnehmen unterstützen sollen

1. Zimt senkt den Blutzuckerspiegel

Ein konstant hoher Blutzuckerspiegel erschwert das Abnehmen, da große Mengen Insulin ausgeschüttet werden. Insulin ist zuständig für die Regulierung des Zuckerhaushalts und sorgt dafür, die aufgenommenen Kohlenhydrate in die Zellen zu transportieren und in Energie umzuwandeln.

Gleichzeitig signalisiert Insulin dem Körper nicht auf vorhandene Energiereserven, z.B. in Form von Fett zurückzugreifen, da durch die aufgenommenen Kohlenhydrate genug Energie vorhanden ist. Daher ist effektives Abnehmen bei hohem Blutzuckerspiegel beinahe unmöglich.

Wird der Blutzucker niedrig gehalten, verbrennt der Körper mehr Fett. Auf diese Weise wirkt Zimt nach den Erkenntnissen der Studie positiv auf den Fettstoffwechsel.

Das Gewürz enthält MHCP (Methylhydroxy-Chalcone-Polymer), ein Wirkstoff, der die Aufnahme des Blutzuckers in die Zellen beschleunigt und optimiert. Zimt hält dadurch sowohl den Blutzucker als auch den Insulinspiegel nachweislich niedrig.

Der Clou: Ein niedrigerer Blutzucker sorgt für weniger Insulin im Blut – und das bedeutet eine höhere Fettverbrennung. Zudem wird das Risiko für die Einlagerung von Fett auf diese Weise minimiert.

Schon 1 Gramm Zimt bewirkt, dass der Blutzucker langsamer und in deutlich geringerem Maße ansteigt.

 

Niedriger Blutzuckerspiegel durch Zimt

Einnahme von 300 Gramm Reispudding, mit und ohne 6 Gramm Zimt | ©amapur

 

An den höchsten Stellen lag der Blutzuckerwert bei der Testgruppe, die den Pudding ohne Zimt zu sich nahm, um über erstaunliche 50% höher.

 

2. Zimt verbessert die Sättigung

Die gleiche US-Studie bewies, dass die Einnahme von mindestens 6 Gramm Zimt die Entleerung des Mageninhalts deutlich verlangsamt. Entleert sich der Mageninhalt langsamer als gewöhnlich, geht dies mit einem erhöhten Sättigungsgefühl einher.

 

Zimt im Müsli mit Beeren und Porridge

©istock/jenifoto

Ist der Magen länger voll, verspäten bzw. verringern sich weitere Hungergelüste. Auch hier offenbart sich Zimt als wahre Hilfe beim Abnehmen, denn er hält nachweislich länger satt.

Durch das süßliche Aroma beugt er zusätzlich Heißhungerattacken vor, wodurch Zimt vor allem bei Diäten hilft, zuckerhaltigen Versuchungen zu widerstehen.

 

3. Zimt verbrennt Kalorien

Zimt gehört wie Chili zu den Gewürzen, die den Stoffwechsel nachweislich anregen und die körpereigene Temperatur erhöhen. Dadurch werden die Prozesse im Organismus, zum Beispiel die Fettverbrennung, beschleunigt. Der Körper arbeitet effizienter. Allein der Verzehr trägt somit bereits zu einer effektiveren Kalorienverbrennung bei.

Wird Zimt regelmäßig zu sich genommen, werden bei allen Aktivitäten, zum Beispiel Treppensteigen, mehr Kalorien verbrannt.

In Kombination mit Sport erweist sich diese Wirkung als besonders nützlich. Durch den aktiveren Organismus fallen bei regelmäßigem Verzehr sportliche Aktivitäten leichter und es werden auch hier mehr Kalorien verbrannt.

 

Abnehmen mit Zimt: Einnahme und Dosierung

Um die Vorteile von Zimt zum Abnehmen vollständig auszuschöpfen, empfiehlt sich die Einnahme von 6 Gramm täglich. Dies entspricht etwa einem Esslöffel. Das klingt erst einmal viel, aber ist mit den Rezeptideen und Verwendungsvorschlägen (siehe unten) leichter umzusetzen, als gedacht.

Werden geringere Mengen verzehrt, so ist besonders die Wirkung auf die Magenentleerung und die Erhöhung der Körpertemperatur deutlich geringer.

Das Beste kommt noch:
Die Studie bewies auch, dass Zimt nicht regelmäßig eingenommen werden muss, um den Blutzucker zu senken. Schon nach einmaligem Verzehr von Zimt wird der Blutzuckerspiegel für ein bis zwei Tage niedrig gehalten.

Um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen und den Blutzucker dauerhaft zu senken, empfiehlt sich der tägliche Verzehr. Dann entfaltet das Gewürz sein komplettes Potential und hilft spürbar und langfristig beim abnehmen.

Eine gesunde, ausgewogene Ernährung ist trotzdem obligatorisch. Im Rahmen einer Reduktionsdiät empfiehlt sich Zimt zusammen mit einem Kaloriendefizit von ca. 300 Kalorien täglich.

 

Zimt kaufen: Das muss beachtet werden

Bei regelmäßiger Einnahme sollte zu Ceylon-Zimt gegriffen werden. Dieser ist mittlerweile in jedem Supermarkt erhältlich und empfiehlt sich vor allem auf Grund des deutlich geringeren Kumarin-Gehalts. Kumarin ist ein sekundärer Pflanzenstoff, der in größeren Mengen die Leber schädigen kann und im Verdacht steht krebserregend zu sein.

Ein Bündel Ceylon-Zimt Rollen

So sieht Ceylon-Zimt aus | ©istock/Antonio Gravante

Die momentan gesetzlich festgelegte, unbedenkliche Höchstmenge Kumarin beträgt derzeit 0,1mg/kg Körpergewicht.2 Bei 75 Kilogramm gelten also 7,5 mg Kumarin als unbedenklich. 6 g des billigeren Cassia-Zimts enthalten jedoch bereits 12 mg, weshalb sich Cassia-Zimt nicht für den dauerhaften Verzehr eignet.

In Ceylon-Zimt ist Kumarin kaum enthalten. Da die enthaltene Menge 100 Mal geringer als die von gewöhnlichem Cassia-Zimt und somit kaum nachweisbar ist, kann Ceylon-Zimt auch in größeren Mengen bedenkenlos dauerhaft eingenommen werden.

Auf der Verpackung ist meist gekennzeichnet, wenn es sich um Ceylon-Zimt handelt. Cassia-Zimt ist in der Herstellung deutlich günstiger und auf Grund des Kumarin-Gehalts in den seltensten Fällen als solcher gekennzeichnet.

 

Abnehmen mit Zimt: Rezeptideen und Verwendung

Zimt kann problemlos fast jeder Mahlzeit untergerührt werden und verfeinert mit seinem leckeren Aroma zahlreiche Speisen. Ob Frühstück, Mittag- oder Abendessen, hier sind ein paar Empfehlungen zur Verwendung von Zimt:

 

  • Im Kaffee, Latte Macchiato oder in Chai-Latte
  • Im morgendlichen Müsli
  • In einem grünen Smoothie oder Obstsalat
  • In Süßkartoffelpüree oder orientalischem Curry
  • Als Topping für eine Portion Milchreis
  • In gesunden Desserts, zum Beispiel Chia-Pudding oder ungesüßtem Apfelkuchen

 

Quellen:
1 http://ajcn.nutrition.org/content/85/6/1552.full
2 http://www.bfr.bund.de/cm/343/bfr_schlaegt_cumarin_hoechstwerte_fuer_lebensmittel_vor.pdf

 

Copyright: 1. Bild auf dieser Seite: ©istock/SilviaJansen


3 Kommentare

  1. …und nebenbei ist Zimt noch super lecker :) Ich esse ihn am Liebsten zu Vollkornpfannkuchen (und mit Erdnussbutter, aber das ist Geschmackssache :)))
    Klasse Ernährungstipps hier :) und in Vebindung mit dem richtigen Training unter
    http://traumkoerper-erreichen.schnell-fit-werden.com/ kann die Badesaison gebinnen :)
    Macht weiter so und bis bald
    Grüße
    Peter

  2. Bürkli Waldemar

    Guten Tag liebe Leute von Amapur.de
    Freue mich sehr über den Tipp mit dem Zimt. Wird von mir sofort ausprobiert. Ganz herzlichen Dank dafür. Werde mich wieder melden wenn ich den Ceylonesischen Zimt eine
    Weile gebraucht habe. Ich wünsche Ihnen einen wunderschönen Sommer.
    Waldemar Bürkli

  3. Zimt, dass ist ja eine toller Tipp zum abnehmen! Wenn man auf seine Ernährung achtet finde ich es noch wichtiger, leckere Rezepte auszuprobieren. Ich freue mich schon auf Zimtkochversuche :)

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>