Alles bunt zu Ostern

Nicht nur Hühnereier können zu Ostern bunt bemalt werden. Manch einer kommt auf ganz andere, ziemlich kuriose, Ideen. Zum Beispiel:

  • Blumenkohl im Oster-Design:

Diese “Regenbogen-Blumenkohl” wurden von der Firma Syngenta, in Großbritanien auf den Markt gebracht. Angeblich seien sie gesünder – das Auge isst ja bekanntlich mit. Die Kohlköpfe wurden jahrelang gezüchtet und laut “Hersteller” nicht genetisch manipuliert oder mit Farbe bemalt.
bunter Blumenkohl

Also das kauf ich denen irgendwie nicht ab… Zumindest wären die bunten Kohlköpfe ein moralisch vertretbares Ostergeschenk für die Kinder die sonst gar kein Gemüse anrühren. Der nächste Osterscherz ist was für makabere Seelen. Statt die Schale der Hühnereier zu färben, wurde hier der Inhalt aufgehübscht:

  • Hippie-Küken

bunte Kueken

Da stellt sich wiedermal die Frage was zuerst da war: Die bunte Henne oder das bunte Ei? Wie dem auch sei, diese armen Küken wurden von Triple D Farm and and Hatchery in den U.S.A zu dem gemacht was sie heute sind: bekannt wie bunte Hunde… äh Hühner. Auch den Thanksgiving-Truthahn kann man mittlerweile in seiner Lieblingsfarbe bestellen. Im Gegensatz zum Blumenkohl wächst diese Farbe, die in die unausgebrüteten Eier gespitzt wurde und angeblich absolut ungefährlich für die Küken sein soll, mit dem Alter der Hühner raus.

Buntes Küken und Gemüse hin oder her – wir bei amapur bevorzugen das konservative Osterei.

via neatorama, Blumenkohl-Bild: dailymail, Zeitungsausschnitt: neatorama


2 Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Westaflex Markenwelt Lufttechnik Schallschutz Filtration » Blog Archiv » Frühestes Ostern seit 95 Jahren - [...] ist kein Ostern wie jedes andere. Nicht wegen des Wetters oder der möglicherweise alternative bemalten Eiern, sondern zeitlich gesehen. …

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>