Äpfel

“Ein Apfel am Tag, den Arzt dir spart” lautet der volkstümliche Spruch und hat sich bereits in mehreren Studien als wahr erweisen. Äpfel tragen zur Stärkung des Organismus bei. Nicht nur weil sie viele Vitamine enthalten, sondern weil auch sekundäre Pflanzenstoffe und Ballaststoffe ihr Gutes tun.

Im Dickdarm zum Beispiel, gärt der im Apfel enthaltene Ballaststoff “Pektin” mit Hilfe von Bakterien zu Buttersäure. Die Buttersäure ernährt die Zellen des Darms und hemmt dabei das Enzym Histon-Deacetylase, welches Krebs verursacht. Auch die anderen Stoffe des Apfels tragen zur Krebsvorsorge bei. Zum Beispiel die Polyphenole, auch sekundäre Pflanzenstoffe genannt, fördern die Bildung von Buttersäure im Darm.

Wer seinen Körper, und besonders seinen Darm, stärken will sollte also regelmäßig zum Apfel greifen oder Apfelsaft trinken. Aber Obacht: Apfelsaft hat genauso viele Kalorien wie Coca Cola und enthält viel Fruchtzucker!

via natur.de, Bild: istockphoto.com


7 Kommentare

  1. Aber Obacht: Apfelsaft hat genauso viele Kalorien wie Coca Cola und enthält viel Fruchtzucker!

    Wirklich? Oder bezieht sich das nur auf Nektar?

  2. Lieber Markus, Apfelsaft hat mit 45 kcal pro 100 ml sogar noch 2 Kilokalorien mehr als Cola. Die Coka Cola hat nämlich nur 43 kcal pro 100 ml. Apfelnektar enthält meist genauso viel Zucker. Nur wurde dabei ein Teil des Fruchtzuckers durch Tafelzucker ersetzt. Was nicht wirklich sinnvoll ist, außer für Menschen die keinen reinen Fruchtsaft vertragen. Und noch etwas: Traubensaft (nicht der gegorene!) hat sogar bis zu 66 kcal pro 100 ml. Also das schlägt dann wirklich jeden Soft-Drink…

  3. Hallo Claudia,

    das schockiert mich jetzt dann doch ein bisschen. Also sollte man – wenn möglich – während einer Diät keine Säfte zu sich nehmen!

  4. Ja ganz weglassen würde ich Apfelsaft nicht. Man kann ihn ja als schlanke Schorle trinken. Man sollte, wenn es um Durst geht, lieber ungesüßten Tee oder Wasser trinken. Wenn man seinen Vitaminhaushalt mit Saft anreichert ist es O.K. Als Durstlöcher sind Säfte ungeeignet. Ein Glas Saft sollte, wie ein Cocktail oder eine Cola, selten genossen werden.
    Auf etwas was man mag, ganz zu verzichten, ist keine Lösung. Wenn Du Diät machst und willst ein Glas Apfelsaft trinken, dann überleg vorher ob es wirklich Genuss oder Durst ist. Bei Durst sollte man Wasser nehmen und wenn es Genuss sein soll muss man den Saft in seinen Tagesplan einkalkulieren, wie ein Stück Obst oder ein Keks auch.

  5. Danke für den Hinweis. So bewusst war mir das nie wirklich.

  6. Obst sollte generell in Maßen und nicht in Massen über den Tag verteilt gegessen werden. Säfte sollte man bei jeder Diät wegfallen lassen. Wäre in den Säften wirklich nur der Fruchtzucker enthalten; dann wäre er in Maßen zu genießen. Aber leider werden Zuckerzusätze hinzugegeben und weniger an Frucht.

  7. ja, äpfel sind gut für den darm und unterstützen auch beim abnehmen. allerdings macht mich ein apfel nie richtig satt, außer, ich hatte eh keinen hunger ;-) hab mal gehört, dass ein apfel noch mehr hunger macht und erst zwei oder drei sättigen. aber äpfel sind ja auch nur eine zwischenmahlzeit oder ein dessert.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>