Aromatisch weniger essen

Wer geschmacklich intensive und aromatische Speisen isst, wird schneller satt und isst damit auch weniger. Eine Studie aus den U.S.A. erprobte die Auswirkungen von Aromastoffen an 2.400 Übergewichtigen. Dafür wurden die vorgesetzten Speisen mit Aroma-Kristallen bestreut.

Für süße Speisen wurde dafür zuckerfreie Kristalle mit Bananen-, Kakao-, Erdbeer- oder Malzaroma genutzt. Für pikante Speisen kamen die Aromen Cheddar, Zwiebel, Meerrettich und Taco zum Einsatz. Nach 6 Monaten Kristall-Topping hatten die Übergewichtigen, die durchschnittlich einen BMI (Body Mass Index) von 34 hatten, durchschnittlich 10 Kilo Gewicht verloren.

Das Ergebnis lässt vermuten, dass von schnöder Kost mehr gegessen wird als von aromatischen, gut gewürzten Speisen. Vielleicht um das fehlende Geschmackserlebnis zu kompensieren. Gesunde Lebensmittel, wie Gemüse und magere Milchprodukte, könnten dagegen mit Hilfe von aromatischen Zusätzen beliebter werden.

Was heißt es nun für Abnehmwillige: Die Diätkost darf ruhig ordentlich gewürzt werden und mit exotischen und heimischen Aromastoffen angereichert werden. Man sollte aber darauf achten, nur natürliche Aromen zu verwenden. Die Geschmackskristalle aus dem Test sind leider (noch) nicht käuflich.

via medical-tribunde.de, Bild: © Saltov /istockphoto.com


Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>