Butterbrot (II)

Die Kandidaten unserer Brotbelag-Untersuchung hatten manch’ unnatürliche Zutat. Wir wollten testen, wie gut diese wirken. Denn schließlich werden sie nur beigemengt, damit die Wurst auch lange schön rot und “frisch” aussieht. Wir haben Pfeffer-Salami und kalorienarme Pute inspiziert.

Nach 2 Tagen unter Frischhaltefolie, aber unter unserer Heizung (!) das Ergebnis. Konservierungsmittel & Co. wirken. Die Pfeffer-Salami schaut rot und lecker aus wie am ersten Tag. Kein bisschen grau. (nein, da war kein Photoshop dran!)

Die Pute ähnlich. Nur am Rand sieht sie etwas (bräunlich vertrocknet) lädiert aus. Die komischen Einschlüsse (was ist das nur?, Knorpel?) waren schon vorher da.

putenbrust nach 2 Tagen

Und das hielt die beiden Wurstscheiben fit:

  • Antioxidationsmittel: Natriumascorbat E301 [hemmt die Oxidation der Fette, bewahrt vor dem Ranzigwerden, verhindert O2-bedingte Verfärbungen, kann genetisch hergestellt sein]
  • Stabilisator: Natriumcarbonat E500 [Backtriebmittel, Trennmittel, Säureregulator, in Kakao als Farbstabilisator – ehrlich gesagt keine Ahnung, was es in der Putenbrust macht]
  • Konservierungsstoff: Natriumnitrit E250 [Künstlich hergestelltes Konservierungs- und Umrötungsmittel, erhöht Haltbarkeit von Wurstwaren, “frische” rote Farbe bleibt länger erhalten. ABER Achtung: kann Allergien / Migräne auslösen, zusammen mit Eiweißbestandteilen (z.B. bei gepökeltem Fleisch) können sich krebserregende Nitrosamine bilden]

Ich wollte die Entwicklungen eigentlich noch länger beobachten. Es wurde mir aber von Marion wegen der strengen Geruchsentwicklung im Büro untersagt. Vielleicht sollten die Hersteller etwas gegen den penetranten Geruch mit rein tun….

Richtig “ehrlich” im Vergleich dazu unser Kaloriensieger Leberwurst. Da sieht man wenigstens was sie hat. Sie schwitzt ihr Fett aus und ist auch ein wenig brauner geworden (obwohl auch sie gut “konserviert” war).

leberwurst nach 2 tagen

Also ich kauf fürs Wochenende Käse….


Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>