Das offizielle Yoga-Interview Teil 2

1. Frage: Wie wird man Yoga-Lehrer/Lehrerin?
“Zahlreiche Institute und Schulen bieten Ausbildungen an, manche als mehrwöchiges Blockseminar in einem Ashram oder Seminarhaus, andere als berufsbegleitende Wochenendkurse über ein oder zwei Jahre. Die Ausbildungen unterscheiden sich sehr in ihrer Stundenzahl und Anerkennung, daher ist es angeraten, sich vorher ausführlich zu erkundigen und die Angebote in aller Ruhe zu vergleichen. Eine gute Ausbildung findet man am einfachsten, in dem man Yogalehrer, deren Unterricht und Persönlichkeit einem gefällt, fragt, wo sie ihre Ausbildung gemacht haben.”

2. Frage: Ist Yoga für jeden geeignet?

“Jeder der atmen kann, kann auch Yoga üben. Natürlich muss man sich aber auf gesundheitliche Beeinträchtigungen einstellen. Daher ist es ganz wichtig, vor der Unterrichtsstunde den Lehrer davon zu unterrichten, damit er bei einzelnen Übungen entsprechende Hinweise geben kann. Yogaübenden mit Verletzungen, Schmerzen oder anderen körperlichen Beeinträchtigungen empfehle ich noch mehr als allen anderen, sich einen erfahrenen Lehrer zu suchen, idealerweise mit einer Zusatzqualifikation wie z.B. als Physiotherapeut oder Diplomsportwissenschaftler. Wir bei HOME YOGA bieten ein Rücken & Gelenke Yoga an, das für jeden geeignet ist, auch bei körperlichen Beeinträchtigungen, Verletzungen und Schmerzen. Es konzentriert sich auf die gezielte Stärkung, korrekte Ausrichtung und Dehnung von Rücken, Wirbelsäule, Gelenken und Muskulatur – ideal für den modernen Großstädter, der sich zu wenig bewegt und zu viel sitzt.”

3. Frage: Wie finde ich ein gutes Studio / Worauf sollte ich achten?
“Zunächst ist die Lage wichtig, da die meisten von uns nicht die Zeit haben, für Yoga durch halb Berlin zu fahren. Die Atmosphäre im Studio ist ebenfalls wichtig, man soll sich wohlfühlen. Entscheidend ist aber vor allem die Persönlichkeit und Qualifikation des Lehrers, neben einer guten Yogalehrerausbildung und regelmäßiger eigener Praxis ist eine Zusatzqualifikation ideal. Aber auch die Person muss einem liegen, vor allem Stimme, Ausstrahlung und Temperament.”

 

Bild: © Home Yoga


Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>