DIE 5 Kalorienbomben unterwegs

Wir haben sie ausfindig gemacht, die 5 Kalorienbomben unterwegs. Wir zeigen Euch die typischen Kalorienfallen – von Currywurst bis Pommes. Erfahrt welche leckeren, alternativen Snacks mit deutlich weniger Kalorien es unterwegs gibt.


 
 

1) Nichts zum Abnehmen: Schnitzel mit Pommes

Schnitzel mit Pommes und Zitrone

©istock.com/PeteerS

Das bekannte SchniPoSa (Schnitzel, Pommes, Salat) hat nur eine gesunde Zutat und das ist die, meist nur als Deko verwendete, Salatbeilage. Ansonsten bietet ein Schnitzel mit Pommes nicht viele Nährstoffe, dafür aber jede Menge Kalorien:

1 Schweineschnitzel (150g) hat 305 Kalorien und 8g Fett

1 Portion Pommes Frites (150g) hat 435 Kalorien und 19,5g Fett

Ketchup und Majo bringen es dann noch auf ca. 100 Kalorien und 10g Fett

Insgesamt macht das ganze wahnsinnige 840 Kalorien bei 37,5g Fett. Diese schnelle Kalorienbombe unterwegs kann alles, außer beim Abnehmen helfen.

 

2) Fettiger Snack für unterwegs: Leberkäse-Brötchen

Auch hier gibt es eine nette schwäbische Abkürzung: LKW (LeberKäseWecken, Wecken bedeutet in diesem Falle Schrippe oder Brötchen). Gespart wird bei dieser schwäbischen Kalorienbombe, aber nicht gerade mit Fett, dafür mit Vitaminen und Ballaststoffen:

ein 150g Stück Leberkäse bringt es auf 448 Kalorien und wirklich erschreckende 42g Fett.

1 mittelgroßes weißes “Weckle” mit 150 Kalorien

ganz unschuldig: eine Portion Senf (20g) mit 28 Kalorien

Insgesamt bringt es dieser Unterwegs-Snack auf stolze 626 Kalorien und 42g Fett.

 

3) Abnehmen geht anders: Pizza von Pizza-Hut

Ein Stück Pizza (¼) von Pizza Hut im Durchschnitt 350kcal und 16g Fett. Pizza Hut bietet demnach richtige Kalorienbomben für unterwegs an. Eine Tiefkühlpizza kann zwar weniger gut unterwegs verspeist werden, hat dafür aber nur etwa 800kcal und (Bsp. Pizza Rucola) 25g Fett. Das sind bei einem Viertel gerade einmal 200kcal und 6,3g Fett!

 

4) Besser vermeiden: Bockwurst oder Bratwurst im Brötchen

Schnitzel mit Pommes mit Ketchup und Senf

©istock.com/gkrphoto

Ein üblicher Samstags-Shopping Snack ist die Bratwurst vom Rost.

Dabei handelt es sich nicht um eine kalorienarme Zwischenmahlzeit, sondern um eine echte Kalorienbombe für unterwegs, die nicht wirklich satt macht. Gepaart mit hellem Brötchen hat sie praktisch keine wertvollen Nährstoffe.

1 Bockwurst (105g) hat 275 Kalorien und 26g Fett, eine Bratwurst (105g) hat 313 Kalorien und 28g Fett.

1 mittelgroßes weißes Brötchen hat 150 Kalorien

eine Portion Senf hat 28 Kalorien, eine Portion Ketchup 20 Kalorien

Insgesamt hat der Shopping-Snack 458 Kalorien und 16g Fett (Bockwurst) oder 491 Kalorien und 28g Fett (Bratwurst). Also eher Kalorienbombe als diättauglicher Snack.

 

5) Fast Food vom Feinsten: Big Mäc oder Whopper

Fast Food ist eine sehr einfache und schnelle Art essen zu gehen, doch auf der Waage wird es hinterher unangenehm.

Fast Food von McDonalds & Burger King ist wirklich keine gute Wahl:

1 Big Mäc hat bei 221g ganze 495 Kalorien und 24g Fett

1 Whopper von Burger King (271g) hat ganze 606 Kalorien und 35,5g Fett

1 Portion Pommes à 225g hat 719kcal und 33,75g Fett

Und da es nicht beim Whopper bleibt, sondern auch noch die Pommes dazu kommen, reicht so ein Kalorienbomben-Fast-Food Menü, um den Tagesbedarf an Kalorien binnen weniger Minuten zu decken – es sind insgesamt 1065kcal und 75,75g Fett, die dieses Menü auf Ihren Hüften platziert.

Damit niemand unterwegs aus Versehen in eine Kalorienfalle tappt, hier ein paar gesündere Alternativen für unterwegs.

 
 

Alternativen, um Kalorienbomben unterwegs zu vermeiden:

Leichteres Fast Food:

bunt gefüllte Wraps im Korb

©istock.com/juliedeshaies

Die Wraps bei McDonalds & Co. sind auch keine Diät-Helden, aber sie sind kalorienärmer als jeder Kalorienbomben-Burger, den Sie sich unterwegs einverleiben. Ein Wrap von McDonalds (130g) hat 395 Kalorien und 18g Fett, der Wrap von Burger King (195g) hat sogar bei mehr Gewicht “nur” 296 Kalorien und 9g Fett. Immerhin enthalten Wraps auch noch ein bisschen frisches Gemüse – diesmal nicht nur zu Dekorationszwecken, sondern in angemesser Menge.

 
 

Am Bratwurst-Stand:

Lieber unterwegs zum Steak greifen. Das gegrillte Schweinesteak (150g) hat 300 Kalorien, wiegt also mehr als eine Bratwurst und macht bei nur 7g Fett auch satt. Das Brötchen kann vorher beim Bäcker in der Vollkornvariante besorgt werden, oder es wird ganz drauf verzichtet, woraufhin das schnelle Steak unterwegs keine so große Kalorienbombe darstellt wie die Bratwurst.

 

Pizza unterwegs:

Pizza mit Tomate und Rucloa auf Holzbrett

©istock.com/isabelpimentel

Wenn Pizza, dann bitte zum Italiener und nicht zu Pizza Hut. Beim Italiener gibt es für ein Stück Hut-Pizza fast eine ganze Pizza, z.B. mit Parmaschinken, Ruccola und Parmesan: ca. 720 Kalorien und 12g Fett, bei einem ¼ Stück sind das 180kcal und 3g Fett. Viel schneller geht es bei Kalorienbomben-Pizza Hut auch nicht, als wenn im Restaurant gegessen wird. Die Zeit sollten wir uns ruhig nehmen.

 
 
 

Obstsalat im U-Bahnhof:

Obstsalat in Plastikbechern

©istock.com/ph2212

Ein ganz einfacher Snack für unterwegs ist auch der Obstsalat aus Plastikbechern, der immer mehr U-Bahnhöfe und Shopping-Center erobert. So ein frischer, bunter Unterwegs-Snack hat bei 250g nur 217 Kalorien und 0,6g Fett und ist damit überhaupt keine Kalorienbombe.

 
 
 
 
 

Beim Döner-Imbiss:

Neu ist die Idee des vegetarischen Kebap nicht. Die fleischlose Variante gibt es bereits seit etwa 40 Jahren in der Türkei, in Deutschland aber erst seit kurzem. Das Besondere daran ist das gebratene Gemüse: Auberginen, Paprika, Zucchini, Möhren, Kartoffeln sowie Fetakäse. Gebratenes Gemüse ist ein fester Bestandteil der türkischen Esskultur. Ein Gemüse-Kebap ist genauso groß wie ein normaler Döner, hat aber nur rund 360kcal und 16g Fett und bietet somit einen guten Snack für unterwegs, der alles andere als eine Kalorienbombe ist. Der Döner mit Fleisch hat 599kcal und 17g Fett und stellt damit eher die Kalorienbombe in diesem Vergleich der Unterwegs-Snacks dar.


14 Kommentare

  1. Wenns halt nicht alles so verdammt lecker wäre ;)

  2. Tagesmenge von KCal pro tag (laut GDA: 2000)was soll hier also der Blösinn mit “Reicht für nen ganzen tag”?
    Leute, es kommt drauf an wie abwechslungsreich ihr esst, nicht nur aufs Calorienzählen… der körper merkt, wenn weniger Calorien in der nahrung sind und dreht runter, sprich: ihr nehmt so nicht ab. Klar, probiert es, es bringt ncihts… esst lieber abwechslungsreich, mal etwas mehr, mal weniger aber nicht über 2000Kcal am tag, macht sport, fahr mal mitm radl zu Arbeit und schon geht das gewicht langsam runter, bei mit hats auch geholfen.
    Zu dem KOmmentar über mir: Laut psychologen ist es ein (wenn auch ungewolltes) kompliment, wenn partner in der beziehung zunehmen. Vllt sollten sie ihre mal lieber überprüfen.

  3. sry, aber wenn ich sowas lese, könnte ich kotzen. und ich hab nicht weiter gelesen als “leberkäse…”. ich bin seit 2 jahren essgestört, hab sowohl krasse magersucht durch als auch bulimie und das ganze wieder zurück. was soll dieser blödsinn? werdet mal wach! allein der satz:
    “Ansonsten reicht ein Schnitzel mit Pommes kalorienmäßig für einen ganzen Tag”
    bringt mich zum absoluten ausrasten! wegen solchen sätzen bin ich in diese ganze scheiße gerutscht. was denken sich junge mädchen, die unzufrieden sind und sowas lesen? dass 900kcal täglich genug sind? oder 38g fett? meine güte greift euch bitte mal an den schädel und hört auf so eine verlogene, hirnlose scheiße ins internet zu setzen! ihr habt absolut keine ahnung, was das mit jungen mädchen anrichten kann, die es einfach nicht besser wissen!
    NEIN, 840KCAL SIND NICHT GENUG FÜR EINEN TAG!
    Selten so eine scheiße gelesen…
    sry aber das MUSSTE raus! so nen dreck sollte man aus dem internet rausnehmen… nicht zu glauben.

    • Da hast du aber recht!
      Ich bin gerade am zunehmen und dazu brauche ich ÜBER 2832kcal täglich um meine Masse nach oben zu treiben und ich bin 14 Jahre 1.74groß und 59kilo schwer und man sagt zu mir hempflich oder Knochen und wenn ich nur noch 900kcal täglich essen würde wäre ich magersüchtig und nach einiger zeit Todkrank!!!!!!

  4. Echt, das hat alles so wenige Kalorien? Das ist ja geil!

  5. Also ich hab das mit dem “reicht für den ganzen Tag” jetzt glaub scho so verstanden wie es der Autor gemeint hat. Man hat ja noch Frühstück und Mittag/Abendessen zusätlich und am Ende noch eine oder zwei Zwischenmahlzeiten. Da wird es dann schon heftig mit 1 Portion á 700 – 900 kcal.
    Das bei dem sinkenden geistigen Niveau dieser Tage manche nicht in der Lage sind so weit zu denken kann ja wohl nicht dem Autor angelastet werden.

  6. “Und da es nicht beim Whopper bleibt, sondern auch noch die Testsieger-Pommes von BK dazu kommen, reicht ein Fast-Food Menü, um den Tagesbedarf an Kalorien binnen weniger Minuten zu decken.”

    Unabhängig von meiner Meinung zu diesem Thema kann ich ‘jules’ Kommentar zu diesem Thema verstehen.

    Die Autorin teilt uns mit, dass der “(…) Tagesbedarf an Kalorien binnen weniger Minuten (…) gedeckt wird.
    Sie gibt also eine Zeitspanne von besagten ‘wenigen Minuten’ an, in denen der Kalorienbedarf gedeckt wird, wodurch weitere Mahlzeiten exkludiert werden.

    In der Tat kann die sprachliche Ausdrucksweise der Autorin als unkonzise bezeichnet werden,
    sodass der logische Schluß ‘jules’ kompromisslos nachvollzogen werden kann.

    Die Argumentation ‘Aryas’ basiert lediglich auf Spekulationen, die wiederum darauf aufbauen, dass sie die Aussage des Satzes nicht verstanden hat.
    Und sobald eine Annahme falsch ist, ist auch die Konklusion falsch.

    Die Schuld kann tatsächlich der Autorin zugeschoben werden, weil sie sich nicht präzise ausdrücken kann.

  7. Sehr schön – aber bitte den Schritt von materialer zu formaler Logik deutlicher machen ;-)

  8. Also “Reicht kalorienmäßig für einen ganzen Tag” bedeutet für mich, dass man außer dem Schnitzel nichts anderes mehr essen darf…Und ich denke so ziemlich allen Anderen geht es genauso.

    Finde ich totalen Schwachsinn, wass die hier schreiben…Wenn wir großzügig sind 900kcal…Habe noch nirgends gehört, dass ein Mensch so wenig Kalorien zu sich nehmen soll. Allein im Fitnesstudio verbrauch ich meine 700-1000Kcal, je nachdem wie üppig das Cardio-Training ausfällt…

  9. Beim Schnitzel und der Currywurst einfach die Kohlenhydrate weglassen..dann gehts…

  10. Ich könnte “kotzen” (bildlich gesprochen, hab ja keine Bulimie), wenn ich die Kommentare hier lese. ;)
    Kann man denn heutzutage nicht mehr Fakten von “Bla-Bla” unterscheiden? Die Fakten sind das mit den Zahlen. Da den meisten Leuten eine Tabelle zu langweilig wäre (und vermutlich auch zu hoch), kommen noch ein paar Worte hinzu, bei denen man aber wohl bestimmt nicht zu viel hineininterpretieren sollte.

    Und so falsch sind die Aussagen auch nicht. Ein Fastfood-Menü mit einem Whopper (606kcal), Pommes (435kcal) und Cola (210kcal) macht 1251 Kalorien, was schon ziemlich ordentlich ist. Implizit anzunehmen, der Autor würde uns das Frühstück und das Abendessen verweigern (angenommen, das sind jeweils _nur_ 400kcal, womit man dann auf den Bedarf von 2000kcal kommt), ist etwas weit hergeholt. Das steht nicht im Text und entspricht auch nicht dem natürlichen Tagesablauf, wie es hier wohl jeder kennt. Dazu kommt noch, dass der ganze Text hier im Kontext einer Diät (im gewichtsabnehmenden Sinne) geschrieben ist, also von einer negativen Kalorienbilanz ausgegangen wird.

    Mein Fazit: ein ordentlicher Post mit vielen Fakten – genau denen, die ich gesucht habe – hübsch verpackt mit ein paar Bildern und Bla-Bla.

    Bitte liebe Leute, hört nicht mit dem Denken auf, nur weil ihr einen DSL-Anschluss habt. Es heißt ja nicht umsonst “Ins Internet kann jeder schreiben”. ;)

    • Ja, das is ja auch voll dick 1250 kcal. Das deckt nicht einmal annähernd meinen Tagesbedarf, wenn ich 24h im Bett liege (ca 1700 kcal).Jetzt geh ich noch 8h Arbeiten und mach ne Stunde Sport, und das soll dann Abendessen und Frühstück rausreißen? Wo ich mit meinem dicken BK Menü schon -500kcal hab? Und dann immer das böse Fett dick unterstreichen. Gibt Leute (Eskimos zb), die essen fast nur Fett und Proteine. Dem Körper ist (gewichtstechnich) sch…egal wo die kcal herkommen, solange ich sie auch verbrauche.

  11. Auch ich habe mich über diesen Überblick gefreut, da ich mein altes Ernährungsverhalten hier wieder gefunden habe. Die Bratwurst z.B. Wurde von mir genau in der beschriebenen Situation konsumiert. Manchmal auch zwei. Frühstück und Abendessen gab es trotzdem. Bei mir wurde der Rahmen aus Unwissentheit gesprengt. Und da setzt meiner Meinung nach der Beitrag auch an. Ausserdem: Überschrift beinhaltet ja das Wort unterwegs.

  12. NA UND???
    Ein Mittagessen darf ruhig 800 Kalorien haben und nicht nur 300!!! Der Körper braucht 30g Fett am Tag! Außerdem sollte man genießen können solange man lebt. Man lebt schließlich nur einmal. Esst lieber abends nicht mehr so viel und geht joggen o.ä!

Trackbacks/Pingbacks

  1. Junge Männer fühlen sich zu dick - 90-60-90 - - [...] Männer zum gesunden Essen motivieren. Bei den Single-Männern dagegen, stehen oft kalorienreiches Fast Food und Fertiggerichte auf dem [...]
  2. Kalorienverbrauch sinkt im Alter | amapur Diät Blog - Die besten Abnehmtipps und Diät Rezepte - [...] wir als Jugendliche oder Kinder Schnitzel, Pommes und andere Kalorienbomben verdrücken ohne zuzunehmen, finden wir spätenstens mit Ende 30 …

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>