Exotische Früchte (2): Cherimoya

Unscheinbar liegt die Cherimoya im Supermarktregal. Sie sieht ja eher aus wie Gemüse, macht aber auf jeden Fall neugierig. Was steckt da wohl drin? Heute wird das Geheimnis gelüftet.

Cherimoya ist ein Begriff der Sprachgruppe Quechua (Ketschua gesprochen) und bedeutet “kalte Frucht”. Sie stammt ursprünglich aus Südkolumbien, Ecuador und Nordperu. Heute wird sie in allen geeigneten Regionen mit subtropischem Klima angebaut. Reif ist die Frucht wenn die Ränder eine bräunliche Färbung haben und die Schale auf Druck etwas nachgibt. Sie zählt wie die Mango zu den nachreifenden Früchten und ist frisch gekauft meistens noch nicht reif.

Zum Verzehr schneidet man sie auf, schält und entkernt sie. Die schwarzen Samen im inneren des Fruchtfleischs sind groß, zahlreich und ungenießbar. Das Fruchtfleisch selbst ist cremig und saftig. Die Cherimoya erinnert von Konsistenz und Geschmack auch etwas an Mango oder Honigmelone, manch einer schmeckt auch ein Erdbeeraroma raus. Man sollte sie keinesfalls im Kühlschrank aufbewahren, sondern lieber in etwas Papier schlagen und bei Raumtemperatur nachreifen lassen.

Cherimoya_halb_2

In Chile ist Cherimoya-Eis sehr verbreitet. Man kann Sie hier ebenfalls zu Eis verarbeiten aber auch so, mit etwas Zitronensaft beträufelt, im Obstsalat, Müsli oder Joghurt genießen. In der warmen Küche ist die Cherimoya ebenfalls ein Experiment wert. Man kann sie panieren und kurz anbraten oder im Teig ausbacken.

In herzhaften Rezepten hat sich der Rahmapfel noch nicht etabliert: trotzdem hier ein Beispiel für Mutige. Gesund ist die Cherimoya allemal. Sie enthält viel Vitamin C, Kalzium, Phosphor und Traubenzucker.

Vorsicht ist beim Aufschneiden und Entkernen der Früchte geboten. Der Saft verursacht bräunliche Flecken auf der Kleidung, die sehr schwer zu entfernen sind!

mehr Infos unter wikipedia


3 Kommentare

  1. Um mal die EAV zu zitieren “Weh o weh, weh o mir, diesen Namen hört ich nie…” und gesehen habe ich diese Frucht auch noch nie. Aber ich werde mal Ausschau halten…

  2. Gerade zum ersten Mal probiert… sehr lecker!

  3. That project amazes the readers. Bold topics. Awesome point of view. Lots of success. Unique content. Maximum rating. I explore bags. Good afternoon from within Berlin.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>