Fast food in gesund

Kann Fast-Food gesund sein? Warum nicht? “Fast” heißt ja nur schnell und nicht schlecht.

Überraschend, kreative Burger- Kombinationen entdeckten wir beim Cosmogrill in München. Zu fairen Preisen (besonders für Münchner Verhältnisse).

fast-food-gesundGekostet wurde der Auberginen- Ziegenkäse Burger mit Honig:

aubergine-burger

Das Ciabatto-Brot war eine gute Alternative zu dem sonst üblichen, “labbrigen” Hamburger-Brot. Tomaten und Salat waren frisch und knackig. Der milde Ziegenkäse lecker, die Mayonnaise war leicht und nicht zu viel. Der Burger überzeugte durch Geschmack und frische Zutaten. Eine gesunde Sünde.

potato-skins

Statt Pommes gab es gebratene “Potato Skins” (Kartoffelscheiben mit Pelle) vom Teppan Yaki Grill (man kann die frische Zubereitung durch die offene Küche sogar live mitverfolgen) dazu. Gewürzt mit Paprika. Vorteil gegenüber den “klassischen” Pommes: zwar in Fett gebraten, aber nicht mit selbigem vollgesogen.

Fazit: Nicht gerade ein kalorienarmes Essen, aber doch mit viel Nährwert durch die frischen Zutaten.


Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>