Figurfalle Weihnachtsfeier

Nun hat es bestimmt jeder gemerkt, der Advent ist eine harte Probe für die Figur. Dominosteine, Weihnachtsgans, Grünkohl und Feuerzangenbowle sind ein Angriff auf die Hüften. Ob mit Kollegen, Sportkumpels, Vereinsmitglieder, Freunden, Nachbarn oder der Familie im Dezember finden die meisten Feiern statt. Wer Silvester in sein Partyoutfit passen möchte, sollte auch in gemütlicher Runde auf eine gesunde Ernährung achten.

Auch wenn die Party samt Aussicht auf leckere Mahlzeiten erst abends ansteht, sollte keine Mahlzeit ausfallen. Wer tagsüber hungert, stürmt nur panisch das Buffet. Deshalb lieber kleine Portionen zum Frühstück und Mittag essen, sonst landet alles gleich auf den Hüften.

Problematisch bei Feiern, in Gesellschaft wird automatisch mehr gegessen. Daher auf jeden Fall langsam essen und Zeit zwischen den Gängen einplanen. Schließlich soll es ja auch gemütlich sein und ganz plötzlich empfindet man ein Sättigungsgefühl. Also einfach den Damen nachmachen und mit den Tischnachbarn plaudern. Wild mit Rotkohl und Klößen muss nicht vom geliebten Weihnachtsmenü gestrichen werden Besser ist es, fettarme Gänge, wie Salat oder Suppe zu wählen. Beim Buffet lieber kleine Portionen nehmen, so kann auch viel mehr gekostet werden.

Abwechselnd trinken, wobei damit nicht Bier, Schnaps und Wein gemeint ist. Wer Zwischendurch ein Glas Wasser oder Saftschorle trinkt, profitiert gleich doppelt. Denn dies sättigt und es wird so auch automatisch weniger Alkohol getrunken. Außerdem gibt es auch Drinks, denen man nicht gleich ansieht, dass sie alkoholfrei sind. Aber da es sich ja um eine Party handelt, können die Kalorien gleich auf der Tanzfläche verbrannt werden.

Bild: © Patrizia Tilly – Fotolia.com


1 Kommentar

  1. Das sind sehr gute Tipps,die ich auch gerne umsetze! Ausserdem hab ich auch noch einen guten Bericht gelesen.
    http://www.ebody.de/die-weihnachtsnascherei Hier wird auch sehr gut die Kombination zwischen Bewegung und Ernaährung einem näher gebracht!! Es ist nicht nur wichtig was man isst,sondern auch, dass man sich bewegt!

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>