Gestrickte Brüste

Junge Mütter müssen das Stillen üben. Bisher wurde das am Krankenhaus in Liverpool mit künstlichen Latexbrüsten praktiziert.

Nun wurden die knapp und zu teuer. Was machen die smarten Britten?

Sie stricken sich einfach welche! (via BBC)

Kate McFadden, die Verantwortliche für Kinderernährung am Liverpool Hospital hat selbst schon einige gestrickt und auch ihre leidenschaftlich strickende Mutter eingespannt. Reicht aber noch nicht, weshalb das Krankenhaus nach freiwilligen Mitstrickern sucht.

Falls das auch nicht reicht – hier bei Tit-Bits.ca gibt’s viele ausgefallene Modelle, wie z.B.: Watermelon (links) und Confetti (rechts).

bustersatz


1 Kommentar

  1. dann vielleicht doch lieber gleich sowas:)

    http://www.realdoll.com/

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>