Gesund abnehmen im Herbst

Am 01. September 2013 ist meteorologischer Herbstbeginn. Wussten Sie, dass Herbst denselben sprachgeschichtlichen Ursprung wie das englische Wort harvest “Ernte”, lateinisch carpere “pflücken” oder griechisch karpós “Frucht, Ertrag” hat? Kein Wunder, dass für viele Menschen der September der schönste Monat im Jahr ist. Die Temperaturen sind nicht so heiß, überall blüht es und es ist Erntezeit.

Wir haben für Sie 3 Tipps, wie Sie den Körper mit lebenswichtigen Vitaminen und Mineralstoffen sowie gesundheitsfördernden Ballaststoffen und sekundären Pflanzenstoffen versorgen.

 

Abnehmtipp 1: Erntefrischer Salat als knackige Vorspeise

Salatsorten bringen Abwechslung. Batavia-, Endivie-, Feld- oder Kopfsalat haben im September Saison. Ob bunt oder glatt, sie liefern wenig Kalorien, aber wertvolle Nährstoffe. Je nach Sorte Vitamin B1, B2, B6 sowie Vitamin C, Mineralstoffe, Kalium, Phosphor, Magnesium, aber auch Spurenelemente, wie das bei der Blutbildung hilfreiche Eisen.

Zubereitung für die Vorspeise: Salat nach Wahl waschen, klein schneiden und nach Belieben etwas Räucherlachs, Schinken, Käse oder Nudeln zugeben. Mit Essig, Öl, etwas frischer Zitrone und Gewürzen anrichten und genießen.

 

Abnehmtipp 2: Frische Bohnen als Hauptgericht

Jedes Böhnchen ein Tönchen? Egal, es ist Bohnenzeit. Gelb, grün, rund, breit, lang oder kurz, die schlanke Stange liefert hochwertige Eiweiße, Kalium, Kalzium, Magnesium, Eisen und B-Vitamine. Bohnen liefern je nach Sorte und Zubereitung zwischen 30-100 Kalorien pro 100 Gramm. Gut geeignet sind Hülsenfrüchte für Diabetiker und Menschen die eine vegetarische, vegane oder fleischarme Ernährung bevorzugen.

Zubereitung: Die Bohnen putzen und wie gewohnt mit Bohnenkraut kochen. Je nach Belieben als Gemüsebeilage zu einem Stück Hühnchen oder angebraten mit etwas Speck anrichten. Alternativ schmeckt auch ein Eintopf.

 

Abnehmtipp 3: Birnen und Äpfel sind fruchtige Schlankmacher im Herbst

BirnenÄpfel und Birnen zählen zu den beliebtesten heimischen Obstsorten. Öfter zugreifen ist daher unbeding erlaubt.

Süß und kalorienarm, denn 100 g Äpfel liefern ca. 54 kcal und 100 g Birne ca. 55 kcal. Waschen natürlich nicht vergessen. Ideal als Pausensnack, im Müsli oder als gesunder Nachtisch. Übrigens enthalten Birnen wenig Fruchtsäure und sind somit etwas verträglicher.

Zubereitung für einen Früchtejoghurt: Je nach Menge einfach Naturjoghurt (z. B. 2-3 kleine Becher) und Früchte nach Wahl (1 Birne und 1 Apfel) mit etwas Honig verrühren und genießen.

 

Schnell abnehmen ohne Sport – geht das?

Da müssen wir Sie leider enttäuschen. Unser Tipp: Nutzen Sie den langsamen Wetterumschwung! Die Temperaturen sind bereits angenehmer, so dass Sie wieder regelmäßig Sport treiben können.

Ob Sie nun eine neue Sportart ausprobieren oder wieder neu starten – ohne Bewegung wird sich auf der Waage nichts verändern! Ein Fitnesstudio bietet viele Möglichkeiten und ist ganzjährig vom Wetter unabhängig. Eine Anmeldung lohnt sich also! Probieren Sie die angebotenen Kurse wie z. B. Crossfit, Tae Bo, Yoga, Pilates, Zumba oder Spinning doch einfach mal aus.

Wer die Motivation in der Gruppe mag und keine teuren Monatsbeiträge zahlen möchte, kann auch nach Angeboten von Sportvereinen oder Volkshochschulen schauen. Hauptsache es macht Spaß!

Was kann man im Herbst für die Figur tun? Ignorieren Sie die Süßigkeiten im Supermarkt. Sollten doch schon erste Weihnachtsleckerein im Regal sein, lassen Sie sie liegen!

Bild 1: © ExQuisine/fotolia
Bild 2: © Africa Studio/fotolia


Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>