Gesund essen, aber wie?

Der Sommer ist vorbei und die leichte Kleidung verschwindet im Kleiderschrank. Abgesehen von einigen Modetrends lässt sich mit der Herbstmode die eine oder andere Sünde leicht wegschummeln. Warum also nicht mal das Leben genießen? Schließlich ist der nächste Strandurlaub auch erst nächstes Jahr.

Statt Schonkost gibt es deftige Mahlzeiten und dank der ersten Weihnachtsleckereien öfter mal Schokolade. Das bedeutet, fällt die Motivation “knappe Kleidung” weg, wird weniger auf die Ernährung geachtet.

Deshalb kleine Tipps von uns:
– Obst essen: zum Frühstück, als Zwischensnack oder als Nachtisch, egal.
– Suppe statt Salat. Eine Gemüsesuppe ist schnell gemacht und liefert viele Vitamine und Mineralstoffe. Je nach Angebot lässt sich die warme Mahlzeit nach Belieben zubereiten.
– Süßes maßvoll genießen. Verbote führen meist nur zu Heißhunger.
– Sport als Ausgleich. Mit ausreichend Bewegung lässt sich das schlechte Gewissen vermeiden.
– Clever knabbern! Vor dem Fernseher nicht zu Chips und Co greifen, sondern Nüssen knacken.

Nicht vergessen: alle Kalorien zählen! Wer sich ein gesundes, ausgewogenes Essverhalten erst noch antrainieren möchte, kann dies auch mit dem amapur Flexibel Programm tun.

 

Bild: © istockphoto / doram


2 Kommentare

  1. Mann sollte nur nicht ganz auf gesunde Ernährung verzichten,sonst hat man seine Pfunde ganz schnell wieder drauf,und die wieder weg zu bekommen ist schwer genug,das wissen wir ja alle.Gruß: Michael

  2. Ohne Umstellung der Ernährungsgewohnheiten geht´s nicht. Denn der Geist ist willig, aber der Lebkuchen will einfach rein! Und die gebrannten Mandeln auf dem Weihnachtsmarkt eben auch. Und dann erst die Bratwurst! Will man da dauernd widerstehen, macht das Leben bald keinen Spaß mehr und man hält nicht durch. Deshalb finde ich den Tip, sich wenigstens ein klein wenig was zu gönnen sehr hilfreich.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>