Gesund und schön mit Hirsotto

Hirse ist nicht nur kalorienarm, sättigend und schmeckt gut, sie enthält auch viele Mineralstoffe. Man sagt der Hirse nach, sie sei Gesund- und Schönmacher in einem. Da sie kein Gluten enthält, ist sie bei Menschen mit Zöliakie sehr beliebt. Zudem ist sie basenbildend, erzeugt also keinen Schleim im Körper. Darüber hinaus ist sie sehr empfehlenswert bei Erkältungskrankheiten und grippalen Infekten.

Hirse enthält Eisen, Calcium, Magnesium und die Vitamine B und E, sowie das Provitamin A. Circa 70% der Hirse sind Ballaststoffe, 10 % Eiweiß und nur 5% Fett. Die enthaltene Kieselsäure und der Fluoranteil gaben dem Getreide den Ruf des Schönmachers: Sie stärken Zähne, Knochen und Nägel. Haut und Haar werden geglättet und zum Glänzen gebracht.

Mit dem Getreide lassen sich überaus schmackhafte und gleichzeitig kalorienarme Rezepte zubereiten, die sich auch für die flexibel Diät von amapur eignen. Haben Sie schon mal etwas von Hirsotto gehört?Hirse

Zutaten:

  • 30 g Hirse
  • 0,1 l Gemüsebouillon
  • 50 g Mohrrübe
  • 50 g Knollensellerie
  • 1 Prise Currypulver
  • 1 Prise getrocknetes Liebstöckel
  • 1 Prise Hefeflocken

Zubereitung:

  1. Die Hirse abspülen, abtropfen lassen und mit Küchenpapier trockentupfen, dann in einer Pfanne 5 bis 10 Minuten bei schwacher Hitze rösten.
  2. Die Gemüsebouillon mit etwas Wasser in einem Topf zum Kochen bringen, Hirse einstreuen und aufkochen. Dann bei schwacher Hitze etwa 15 Minuten quellen lassen.
  3. Die Mohrrübe waschen, den Sellerie schälen, und beides grob geraspelt zur Hirse geben und weitere 8 Minuten mitkochen lassen.
  4. Das Hirsotto mit den Kräutern würzen und vor dem Servieren die Hefeflocken hinzu fügen und das Hirsotto mit einer Gabel auflockern.

Kalorien: Nur 210 kcal

Wir wünschen einen guten Appetit!

Bilder:
Hirse im Glas: Fotolia © kuntabunt
Hirse: Fotolia © Pawel Spychala


Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>