Hausarbeit ist kein Sport!

Es kommt einem ja wahnsinnig anstrengend vor, wenn man den Sauger durch die Wohnung schwingt und einen Berg schmutziger Teller abwäscht – ein sportlicher Ersatz sind diese Arbeiten im Haushalt aber nicht!

Dies bestätigten Forscher der Kölner Sportschule. Sie ermittelten den Sauerstoff- und Kalorienverbrauch von 140 Frauen bei Tätigkeiten wie: Staubsaugen, Bügeln, Fensterputzen und Getränkekisten heben. Ergebnis: Die Hausarbeit verbraucht gerade mal 122 Kalorien am Tag.

Erst bei einem “sportlichen” Verbrauch von 200-300 Kalorien täglich verringert sich das Risiko für Herzkrankheiten (Eine halbe Stunde Joggen verbrennt ca. 300 Kalorien). Mit Hausarbeit beugt man dem Herzinfarktrisiko also nicht vor. Lieber etwas Rad fahren, Schwimmen und Joggen, statt exzessives Bügeln – das ist die Devise!

Warum die Studie nur an Frauen durchgeführt wurde, sieht man übrigens hier:

via Medical Tribune


Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>