Honey, honey – Honig

Honig ist süß. Im Prinzip purer Zucker. Ein Esslöffel bringt es auf 60 kcal. Wer in seinem Tee auf Zucker verzichtet und stattdessen den Honig in süßen Strömen in den Tee fließen lässt, sollte das wissen.

Ich zumindest kann – trotz der Kalorien – nicht komplett auf Honig verzichten. Hat ja auch Gutes in sich: Aminosäuren, Pollen (gut für den Darm), Spuren der Vitamine C, B1, B2, B6, Biotin und Pantothensäure sowie Mineralien und Spurenelemente wie Kalium, Magnesium, Calcium, Eisen, Kupfer, Mangan und Chrom.

Für die Honig-Momente sollte man zu qualitativ hochwertigem Honig greifen. Am besten direkt vom Imker oder aus dem Bioladen. Die sind zwar teurer, schmecken aber besser. Zudem traue ich den industriellen, viel zu süßen, immer gleich schmeckenden Honigen nicht über den Weg.

Für Honig-Neulinge: kostet Euch unbedingt durch verschiedene Honig-Sorten. Zum Beispiel kräftige Honige aus Distel-, Thymian-, Lavendel- oder Eukalyptus-Blüten oder zartere Varianten aus Orangen- und Limonen-Blüten.

Mein aktueller Honig-Favorit ist ein Mitbringsel aus Sardinien: Miele Cardo – Honig aus Distelblüten. Würzig, kräftig – über Pecorino, Hüttenkäse oder Joghurt ein Genuss. Denn zum Glück kann man mit Honig nicht nur das Butterbrot, sondern auch diverse Gerichte verzaubern:

Honig über Naturjoghurt
Fettarmer Naturjoghurt oder Magerquark verfeinert mit etwas Honig. Es muss nicht viel Honig sein, schon ein kleiner Teelöffel reicht für einen dezenten Honiggeschmack. Zum Frühstück oder als Nachmittags-Snack.

Ziegenkäse mit Honig
Einen leichten cremigen Ziegenkäse mit etwas Feldsalat auf einem Teller anrichten und Honig drüber “kleckern”. Hier passt hervorragend ein kräftiger Honig – wie mein sardischer Distelhonig – dazu.

honigsenfHonig Senf
Senf ist eh grandios. Dijon-Senf mit Honig von Maille (Senf au Miel) schmeckt perfekt unter Käse-Brot oder Putenbrust Sandwich. So spart man auch Butter oder Margarine. Honig-Senf eignet sich auch zum Verfeinern eines Olivenöl-Balsamico-Dressings (ca. 1 TL Senf dazu).

Übrigens: ausgefallene Honig-Sorten gibt’s auch online bei Gourmondo.de.

Honigbild motograf/pixelio.de


1 Kommentar

  1. Leckeren Honig bekommt man auf http://www.premium-honig.de!

    Ich führe über 30 verschieden Sorten und habe vom klassischem Rapshonig bis hin zu kubanischen Tropenblütenhonig fast alles!

    Gruß J. Schäfer

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>