Honig ist mehr als nur klebrig

Honig ist zwar keine Arznei, dafür aber ein gesundes und sehr hochwertiges Nahrungsmittel. Schon unsere Vorfahren wussten um die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten als Nahrung, Süßungsmittel und Hausmittelchen.

 

 

Man unterscheidet folgende Sorten:

  • Rapshonig: mild, hellgelb, fast weiß, sehr schnell kandierend
  • Löwenzahnhonig: gelb, hocharomatisch, schnell kandierend
  • Obstblütenhonig: hell- bis dunkelgelb, mild-aromatisch, schnell kandierend
  • Sommerblütenhonig: mild-würzig, gelb- bis hellbraun, schnell kandierend
  • Waldhonig: würzig angenehm, hellbraun und rotbraun bis dunkelbraun, bleibt lange flüssig

Was den Honig so wertvoll macht

  • Ergiebiger Energiespender, trotzdem weniger Kalorien als Zucker
  • Leicht verdauliche Zuckeranteile (Frucht- und Traubenzucker)
  • Stärkung des Herzens
  • Naturprodukt, welches reich an biologischen Wirkstoffen ist (Enzyme, Vitamine, Mineralstoffe, Säuren, Eiweißsubstanzen, Botenstoffe, antibakterielle Wirksubstanzen), deshalb bei Wundheilung und Verbrennung, Erkältung und Fieber
  • Hohe Geschmacksvielfalt und Qualität

Damit ihr Honig seine Qualität lange hält, bewahren Sie ihn kühl, trocken und dunkel auf. Sollten sich Kristalle bilden (Kandierung), bedeutet das keine Beeinträchtigung für Inhaltsstoffe und Geschmack.
Nutzen Sie also mehr Honig in Ihrer Küche, ob zum Süßen, zum Verfeinern oder einfach pur. Aber immer in Maßen, denn auch die Kalorien aus dem Honig schlagen auf die Hüfte.


Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>