In der Weihnachtsbäckerei

In der Vorweihnachtszeit wird nicht nur fleißig genascht, sondern auch selber gebacken. Wer die Küche dem Sofa vorzieht, kann auch gleich was für seine Figur tun. Gut, Plätzchen backen verbrennt nicht viele Kalorien, aber mit den richtigen Rezepten lassen sich so viele kalorienarme Plätzchen herstellen. Auch wenn Zucker und Fett dabei sind, gibt es kleine Tipps fürs kalorienarme Weihnachtsgebäck:

• Statt Butter lieber pflanzliche Öle oder fettreduzierte Margarine (oder beides) verwenden
• Zucker kann ohne Geschmacksverlust reduziert werden, noch besser ist brauner Zucker, da dieser einen intensiveren Eigengeschmack hat
• Prinzipiell auf Alkohol und Marzipan verzichten und lieber Gewürze wie Vanille, Zimt oder Kardamom oder Anis verwenden
• Auf weißes Mehl verzichten und durch gesundes Dinkel- oder Vollkornmehl ersetzen
• Keine Kuvertüre, Krokant oder bunte Streusel, sondern selbstgekochte Marmelade, Mandelsplitter, Trockenfrüchte oder dunkle Schokoraspeln für die Dekoration nehmen

Zum Backen muss auch nicht das Blech eingefettet werden. Mit Backpapier schmecken die Plätzchen ebenfalls, backen nicht an und können schnell in den Ofen.

Von amapur gibt es eine Reihe von fertigen Süsswaren und Plätzchen, wie die Kekse Schoko, Hafer und Vanille, die das gesunde Abnehmen leicht machen. Zudem lässt sich auch aus unseren Müsli ganz leicht Plätzchen backen. http://www.amapur.de/blog/amapur/platzchen-backen-mit-amapur/ So können Plätzchen gesund sein und den und einen kalorienbewussten Ernährungsplan unterstützen.

Das etwas andere Plätzchen

Für Momente zu zweit oder einen lustigen Glühwein-Abend mit Freunden ist Plätzchenbacken vielleicht etwas “altbacken”. Nicht mit diesen etwas anderen Förmchen:

Plaetzchenform_1

Damit wird das weihnachtliche Plätzchenbacken zum Gesellschaftsspiel. Einfach etwas Schoko-Kurvertüre, Lebensmittelfarbe und Kreativität der Mitspieler, schon kann es losgehen. Der Glühwein dazu sollte nicht fehlen.

Mehr Förmchen gibt es hier.

via Kleiner Blog, Bilder: pipparkakan


1 Kommentar

  1. Die muss ich unbedingt haben!

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>