Kalorienverbrauch sinkt im Alter

Das ist eine Gemeinheit der Natur: Während wir altern nehmen wir an Muskelmasse ab und an Fettdepots zu. Wir verbrauchen immer weniger Energie.

Konnten wir als Jugendliche oder Kinder Schnitzel, Pommes und andere Kalorienbomben verdrücken ohne zuzunehmen, finden wir spätenstens mit Ende 30 jede Kalorien zu viel auf den Hüften wieder. Das Abnehmen fällt dem entsprechend auch immer schwerer, je älter wir werden.

Haben wir früher 2-3 Tage auf die Ernährung geachtet und gleich zwei lästige Kilo verloren, ist es mit zunehmendem Alter immer schwerer Gewicht mit einer Diät zu verlieren. “Abnehmen leicht gemacht” war gestern…oder vorgestern.

Wenn man nicht gerade ein Leistungssportler oder Schwerstarbeiter ist, sollte man ab einem gewissen Alter weniger essen. Der Grundumsatz an Kalorien sinkt ja mit steigendem Alter. Wer dann nicht “mit dem Alter isst” läuft Gefahr zuzunehmen und damit auch seine Gesundheit zu belasten.

So fand eine amerikanische Studie heraus, dass Frauen die mit steigendem Alter noch genauso essen wie in jungen Jahren, durchschnittlich 3 Kilo (6,6 Pfund) zunehmen. Frauen, die ihre Ernährung dem Alter anpassen und sich etwas einschränken nehmen seltener zu und erhalten damit auch ihre Vitalität.

Wie achtet man darauf im Alter nicht zuzunehmen?

1) Aufschreiben was man isst und wie viel
2) Sport und zusätzliche Bewegung als Jungbrunnen
3) Mehr kalorienarme Lebensmittel essen (Gemüse, Obst)
4) Kleinere Teller kaufen oder kleinere Portionen auf die Teller

via dietblog.com
Bild: © istockphoto.com/maegg


Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>