Kranke Fettzellen

Fett ist nicht bloß träges, schwabbeliges Gewebe. Es ist unser Tank. Immer wieder werden Fettzellen ausgesaugt (wenn Energie benötigt wird) oder aufgepumpt (wenn Energie eingenommen wird). Im schlimmsten Falle werden neue, überflüssige Fettzellen angelegt.

Fett dient als Kommunikationsmittel für viele hormonelle Prozesse im Körper. Nur mit Fett lassen sich manche Entwicklungs- und Erneuerungsprozeduren im Körper durchführen. Manche Wissenschaftler definieren Fett sogar als Organ – ähnlich wie unsere Haut.

Eine neue Studie der Temple University  zeigt nun, dass Fettzellen auch erkranken können. Das Fett, welches stark übergewichtige Menschen in sich tragen, ist häufig nicht gesund und erfüllt auch seine Funktionen im Körper nicht mehr zuverlässig.

Bei Übergewichtigen können die Fettzellen Entzündungen aufweisen: Das endoplasmatisches Retikulum (ER), das Innere einer Zelle, ist bei machen Übergewichtigen entzündet und steht unter zu hoher Belastung. Das ER ist verantwortlich für den Aufbau von Eiweiß im Körper, für Muskeln und Organe zum Beispiel.

Prof. Guenther Boden, Leiter der Studie, vermutet, dass die kranken Fettzellen ein Eiweiß produzieren, das den Insulinhaushalt stört. Es soll zur, bei Übergewichtigen häufig auftretenden, Insulinresistenz führen. Insulinresistenz führt dagegen zu Fettansammlungen im Körper. Ein Teufelskreis also, denn Dicke werden durch kranke Fettzellen die falsche Signale senden noch dicker.

Die Forschungen zu diesen Beobachtungen und Thesen stehen aber noch am Anfang. Jedoch lassen sich interessante und hilfreiche Ergebnisse erwarten. Übrigens: Auch normale und sogar dünne Menschen können an kranken Fettzellen leiden. Genauso kann auch ihr Körperfettanteil ungessund hoch sein.

via diet-blog.com, Bild: wikipedia.de


1 Kommentar

  1. Ich besuche täglich den Blog um eure Artikeln zu lesen. danke dafür!

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>