Mayonnaise Cocktail

Nein, nicht falsch gelesen – es gibt ihn wirklich. Nicht verwunderlich: er kommt aus Japan. Besonders junge Japaner lieben alles mit der bei uns mittlerweile als zu fett verpönten kalorienreichen Creme.

Das Restaurant Mayonnaise Kitchen in Tokio serviert alles mit Mayonnaise – auch Desserts und Drinks wie den Mayogarita’s. Ein weißer Drink – serviert wie ein Margarita – nur eben mit etwas Mayonnaise.

mayorita

Dann gibt es noch den Mayoty Dog – ein Wodka-Cocktail, den üblichen Salzrand ersetzt einer aus Mayonnaise.

Bei weltbericht.de lernen wir, dass die japanische Mayonnaise etwas anders als die unsrige zubereitet wird – was sie jedoch nicht kalorienärmer macht:

Im Gegensatz zu europäischer Mayonnaise findet hier Reisessig und nicht normaler Essig Verwendung, was auch erklärt, warum japanische Mayonnaise in Verbindung mit Sushi funktioniert und europäische nicht. Des Weiteren kommt anstelle normalen Salatöles Sojaöl darin vor, was ich aber für einen Nebenschauplatz des geschmacklichen Geschehens halte.

Na dann, cheers.


Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>