Muskelkater

Sie kennen das Gefühl, wenn die Bewegung schwer fällt und man sich schlapp und steif fühlt? Die Rache des Körpers auf zu viel Sport kann schmerzhaft sein und ruft das Wissen über Muskeln hervor, die vorher nicht bekannt waren.

Die Ursache für einen Muskelkater, ist keine Übersäuerung, sondern kleine Verletzungen, so genannte Mikrotraumata. Die kleinen Muskelfaserrisse entstehen, wenn die Belastung zu groß, ungewohnt oder nicht korrekt durchgeführt wurde. Dabei ist nicht immer die Trainingshäufigkeit wichtig. Es kann sowohl Anfänger, Wiedereinsteiger und Profis erwischen.

Während des Sports ist oft einfach nur die Beanspruchung zu spüren. Die Rückmeldung, dass es zu viel war, folgt allerdings erst nach ein bis zwei Tagen.

 

3 Tipps gegen Muskelkater

Tipp 1: Nehmen Sie L-Carnitin, Magnesium und Mineralien zu sich. Lassen Sie sich bei Bedarf in der Apotheke bezüglich Cremes oder Sportsalben beraten. Diese beschleunigen die Regeneration auf natürliche Weise.

Tipp 2: Ruhe und Wärme – nehmen Sie ein heißes Bad, gehen Sie in die Sauna oder verwenden Sie eine einfache Wärmflasche. Ein Entspannungsabend ist ebenfalls gut, lesen Sie oder schauen Sie einen spannenden Film.

Tipp 3: Leichtes lockern und dehnen, damit das Bewegen langsam besser wird. Verzichten Sie dagegen auf Massagen, denn diese können den Schmerz noch verstärken.

 

3 Tipps, die Muskelkater vermeiden

Tipp 1: Wärmen Sie sich vor jedem Sport auf und führen Sie die Bewegung korrekt aus. Das Training sollte dem aktuellen Leistungsvermögen angepasst sein.

Tipp 2: Achten Sie auf Ihre Ernährung. Essen Sie täglich Obst und Gemüse um Ihren Bedarf an Vitaminen und Mineralstoffen zu decken.

Tipp 3: Viel trinken und nicht erst wenn der Durst da ist. Meist ist es schon zu spät und es droht Schwindel, Erbrechen oder Muskelkrämpfe.

Nach dem Sport müssen Sie nicht zu zuckerhaltigen und oft auch teuren Getränken greifen. Die gesunden Fitmacher sind ohne Aufwand schnell fertig. Eine frische Saftschorle aus Saft und Mineralwasser im Verhältnis 1:3 stillt jeden Durst.

Bild: © 5149129/iStock


Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>