Namibisches Fast-Food

Das Leben in der Savanne ist hart. Stark frisst schwach, schnell frisst langsam. Und manchmal entscheidet nur eine einzige winzige Unachtsamkeit oder ein kleines Hindernis über: “fressen oder gefressen werden.”

Kann schon mal passieren, bei dieser Geschwindigkeit. Impalas (Gazellenart) bringen es auf stolze 100-110 km/h und können bis zu 9 m weit springen. Das bei einem Körpergewicht von 40 (Weibchen) bzw. 80 (Männchen) Kilo.

So fit ist natürlich nur, wer sich gut ernährt. Impalas können sich sowohl von Gräsern und Kräutern als auch von Büschen und Sträuchern ernähren. Das so wohl genährte Impala wiederum steht bei einer Menge anderer Tiere auf dem Speisezettel: Löwen, Leoparden, Cheetahs, Hyänen, Jagdhunde.
Afrikanisches Fast-Food halt.

Bild priv


Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>