Null-Diät am Mittag

Mittag ist neben dem Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages. Energielieferant für die 2. Tageshälfte, mit Nährstoffen für optimale Leistungsfähigkeit.

Realität in deutschen Büros? Die Meisten essen mittags nur hektisch ein Brötchen oder verzichten gleich ganz.

Ganz schlecht. Das Brötchen liefert lediglich schnelle Kohlenhydrate. Gar nix essen liefert dem Gehirn nichts – auch nicht die zur Denkarbeit benötigten Kohlenhydrate.

Für Gesundheit, Energie und Prävention vor dem nachmittäglichen Leistungstief empfehlen sich für den Büromagen: komplexe Kohlenhydrate, hochwertige Eiweißquellen, keine fetthaltigen Gerichte, leichte Küche.

Ideal

  • Suppen oder Eintöpfe dazu Vollkornbrot
  • Salat oder Gemüse mit Hühnchen, Pute oder Fisch
  • Sushi
  • Pasta oder Reis mit magerem Fleisch / Fleisch, Gemüse (ohne fette Sahne-Sauce wie z.B. Carbonara)

Restaurant / Lieferservice

  • Asiatisch: Frittiertes und Gebratenes meiden, lieber gedämpfte Gerichte mit Hähnchen, Garnelen und viel Gemüse (für größere Auswahl besser thailändische oder vietnamesische als chinesische Küche)
  • Italienisch: Pasta ohne Käse-Sahne-Saucen, Gerichte mit Fisch / Fleisch und Gemüse
  • Japanisch: prima Wahl – außer frittierte und gebackene Speisen
  • Fast-Food: Salate, gegrilltes Hühnchen (Burger ohne Käse und idealerweise ohne Brötchen oder nur das Halbe essen)
  • Pizza: Pizza mit Belag aus Gemüse, magerem Fleisch, wenig / keinem Käse dazu ein kleiner Salat (sättigt)
  • Supermarkt: gefrostetes oder frisches Gemüse in der Mikrowelle würzen / garen, Fertigsalate mit z.B. etwas Schafskäse oder Pute, Tiefkühlgerichte (Frosta), Quiche aus dem Bioladen dazu Salat, Kräuterquark-Brot dazu Salat

Gar keine Zeit, weil nur Termine? Die Alternative zum “Nichts-essen”: einen Proteinshake oder etwas Obst. Sättigt, liefert Energie und schützt vor Hungerattacken am Nachmittag.


Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>