Omega-3-König Raps

Steigender Beliebtheit erfreut sich Rapsöl. Das liegt einerseits an seinem hohen Omega-3-Gehalt, aber auch daran, dass es zum Braten und Kochen sehr gut geeignet ist.

Hergestellt aus den roten / schwarz-braunen Kugeln der Samenschoten von Winter- und Sommerraps. Hoher Ölgehalt von 40% im Samen. Als Speiseöl wird der Doppelnull-Raps verwendet, der nur noch ca. 0,1% der ungenießbaren Erucasäure und weniger Bitterstoffe enthält.

Rapsöl hat einen positiven Einfluss auf die Blutfettwerte. Es verfügt über einen hohen Anteil einfach ungesättigter Fettsäuren, die in der Lage sind den LDL-Spiegel zu senken und den HDL-Spiegel konstant zu halten. Zudem ist das Verhältnis der Omega-6-Fettsäuren zu Omega-3-Fettsäuren ideal.

Wozu? Wie schmeckt’s?

  • milder Geschmack (kaum Eigengeschmack)
  • verstärkt den Eigengeschmack der Speisen
  • geeignet zum Backen und zum Braten unter hohen Temperaturen

Besonders wertvoll

  • sehr niedriger Anteil gesättigter Fette
  • hoher Anteil ungesättigter Fette (aber weniger als Olivenöl)
  • enthält mehr Omega-3-Fette als andere Pflanzenöle

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>