Politische Eiscreme

Ja, ja was wären wir nur ohne die Amerikaner? Schon oft haben Sie uns mit unheimlichen und skurrilen Essgewohnheiten zu einem Beitrag inspiriert. Auch heute wieder. Diesmal steht alles im Zeichen der anstehenden Präsidentschaftswahl. Die findet diesen November statt und zur Wahl stehen Barack Obama (war schon zu Besuch in Berlin) und John McCain (wollte nach Obama nicht mehr nach Berlin).

Die Diskussionen zwischen den beiden Präsidentschaftsbewerbern werden immer hitziger, deswegen muss ein kühles, erfrischendes und leckeres Eis her. Gesagt, getan! Und damit man die Wechselwähler und Unentschlossenen vielleicht doch noch umstimmen kann, gibt es das Kandidaten-Eis vom Eis-Hersteller Baskin Robbins. Wählen geht eben auch durch den Magen:

Links sehen wir, wie sollte es anders sein, den “Whirl of Change” (frei übersetzt: Strudel der Veränderung). Erinnert irgendwie an einen berühmten Song mit Pfeiffeinlage von den Scorpions. Der “Strudel der Veränderung” steht für Obama und seinen Leitspruch: “Change. Yes we can!”  (frei übersetzt: Veränderung. Ja kommt, det packen wir!)

Rechts, auch klar, ist der “Straight Talk Crunch” (frei übersetzt: knuspriger Klartext). Der steht natürlich für den konservativen Kandidaten John McCain. Dessen Name erinnert ja schon an knusprige Pommes Frites ;-)

Mit dem Eis kann man politisch korrekt seine Meinung schlecken. Steht man eher auf Karamel, Schokosplitter, (patriotisch) rote Kandiszucker-Stückchen und karamelisierte Nüsse, gehört man eindeutig zum Republikaner-Lager. McCain wäre da die richtige Wahl.

Liebt man hingegen den Geschmack von Erdnuss-Nougat, Schoko-umhüllten Erdnüssen und Karamelsplittern sollte man der Veränderung ins Auge sehen und demokratisch zu Obama stehen.

Die Entscheidung wird einem derzeit also mehr als versüßt. Beim nächsten TV-Duell weiß man jetzt was man zu Hause haben sollte: Eiscreme statt Wimpel und Buttons!

via diet-blog.de


Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>