Pollenalarm? Das hilft etwas.

Blühende Bäume – für die einen wahre Freude, für die anderen ein Grauen. Fast jeder fünfte Deutsche leidet unter Heuschnupfen. Kleine Tipps, die helfen:

  • Wohnung idealerweise bei regnerischem, kühlem Wetter oder Windstille lüften
  • Wäsche während der Pollensaison nicht im Freien trocknen lassen
  • Lieber einen Spaziergang im Laubwald ist, als im Nadelwald (Blätter filtern einen Teil der Pollen aus der Luft)
  • Bei hoher Pollenkonzentration den Aufenthalt im Freien reduzieren
  • Nach längeren Aufenthalten im Freien Kleidung wechseln
  • Vor dem Schlafengehen Haare waschen (hier setzen sich tagsüber viele Pollen fest, die nachts herausrieseln)
  • Häufig den Kopfkissenbezug wechseln
  • Auf so genannte Kreuzallergien beim Verzehr bestimmter Nahrungsmittel achten
  • Reiseziele optimieren: idealer sind Küsten- und Gebirgsgegenden, weil dort die Pollenbelastung niedriger ist
  • Fenster zu – zu Hause und bei der Autofahrt
  • Pollenflug-Infos der Tagespresse beachten

So und jetzt ab raus, Nase in die Sonne halten und Hoch “Peggy” geniessen :)


Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>