Pollenalarm? Tipps, die helfen!

Die Natur erwacht, die Bäume erblühen. Für viele heiß ersehnt, ist diese Zeit für Pollenallergiker ein Graus. Fast jeder fünfte Deutsche leidet unter Heuschnupfen.

 

 

Den Frühling mehr genießen – unsere Tipps

  • Informieren Sie sich über den aktuellen Pollenflug in der Presse.
  • Reduzieren Sie bei hoher Pollenkonzentration den Aufenthalt im Freien.
  • Lüften Sie Ihre Wohnräume vorzugsweise bei regnerischem, kühlem Wetter oder bei Windstille.
  • Trocknen Sie Wäsche während der Pollensaison nicht im Freien.
  • Ein Spaziergang im Laubwald ist besser als im Nadelwald. Blätter filtern zumindest einen Teil der Pollen aus der Luft.
  • Wechseln Sie nach längeren Aufenthalten im Freien Ihre Kleidung.
  • Waschen Sie sich vor dem Schlafengehen die Haare. In den Haaren setzen sich tagsüber viele Pollen fest, die nachts herausrieseln und für Beschwerden sorgen können.
  • Wechseln Sie häufig den Kopfkissenbezug
  • Achten Sie auf so genannte Kreuzallergien beim Verzehr bestimmter Nahrungsmittel.
  • Berücksichtigen Sie Ihren Heuschnupfen auch bei der Urlaubsplanung. Legen Sie Ihren Urlaub möglichst in die Zeit, in der “Ihre” Pollen zu Hause unterwegs sind. Als Reiseziele eignen sich für Sie vor allem Küsten- und Gebirgsgegenden, weil dort die Pollenbelastung deutlich niedriger ist als an anderen Orten.
  • Halten Sie die Fenster geschlossen, daheim und bei einer Autofahrt.

Bild: © Lise Gagne/iStock


Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>