Proteinquelle: Wespenkekse

Ja, die Japaner mal wieder. In einem kleinen Dorf in Zentraljapan isst man mit Vorliebe Wespen – eine jahrhundertlange Tradition. Vor allem weil diese reich an Proteinen sind.

Jetzt hatte der Dorfbäcker eine Idee: er backt die Wespen in Kekse. 10 Wespen pro Keks.

Die Kunden lieben die süßlich schmeckenden Kekse. Aber auch sie meinen, dass es anfangs seltsam ist, wenn einen Wespenflügel und -köpfe aus dem Keks anschauen. Was tut man nicht alles für gesundes Essen…

danke Alex, via spiegel-online.de,


4 Kommentare

  1. Sorry, aber booooah ist das eklig! Besonders mit meiner Wespenallergie würde ich mich das nie trauen… Hat sie schonmal Jemand probiert?

  2. Also, ich wäre da auch vorsichtig, grad für Allergiker ist das nicht unbedingt etwas was sie essen sollten, aber zum Glück ist die Wespe nicht versteckt im Keks, also man kann als Allergiker einfach die Hände von lassen. Im Gegensatz zu manch anderen Zutaten, wo man nicht weiß, ob sie in einem Produkt sind oder nicht.

  3. Also, grad für Wespen-Allergiker ist das wohl keine so tolle Erfindung. Aber zum Glück haben die Japaner die Wespen nicht als versteckte Zutaten im Keks. Man kann sie als Allergiker also meiden.

  4. War letztes Jahr in Japan

    Also, ich war letztens da, und hab sie probiert.
    Waren echt lecker!
    Schön knusprig!
    Aber ich versteh auch, dass man als Allergiker d Bedenken hat.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>