Salatgurke als Dressing: Eine kalorienarme Erfrischung!

Der Sommer bringt uns ganz schön ins Schwitzen. Willkommen sind bei solchen Temperaturen erfrischende und leicht zuzubereitende Salatdressings, denn wer hat schon Lust bei der Wärme stundenlang in der Küche zu stehen?! Unterschätzen Sie dabei die Gurke nicht…

 

Das kleine amapur Gurken Einmaleins

Gurken – auch Cucumis sativus genannt – gehören der Familie der Kürbisgewächse an. Sie sind erfrischend, lecker und mit ihren 12 bis 20 kcal pro 100 Gramm sehr kalorienarm. Für alle, die es genauer wissen wollen: 100 g Gurke enthalten circa 0,62 g Eiweiß, 0,1 g Fett und  2,1 g Kohlenhydrate.

Außerdem soll der Verzehr von Gurken durch die entschlackende Wirkung bei Nieren- und Herzerkrankungen helfen und förderlich für Darm und Haut sein. Auch Diabetiker können von der Wirkung der Gurke profitieren, denn der Verzehr senkt den Blutzuckerspiegel.

Wussten Sie, dass wir die Gurke eigentlich unreif verzehren? Wirklich reif ist sie erst, wenn das Gemüse gelb wird. Wir bevorzugen allerdings die grüne Variante. Ihre Wurzeln hat sie nicht in den Niederlanden, wie vielleicht einige vermuten, sondern in Indien. Heutzutage wird sie aber weltweit angebaut.

Passend zur leichten Gemüsesorte, möchten wir Ihnen ein sommerliches, kalorienarmes Gurken-Rezept für Salatdressing vorstellen:

 

Asiatisches Gurken Salatdressing

Salat zubereitetZutaten für vier Portionen

  • ½ Salatgurke
  • 10 g frischer Ingwer
  • ½ Bund Koriander
  • 1 EL Himbeeressig
  • 3 EL Orangensaft
  • 3 EL Traubenkernöl
  • kleine grüne Chilischote
  • 1 TL Sesamkörner zum Garnieren

Kalorienangaben für 4 Portionen:
ca. 70 kcal

Nährwerte im Detail:
Fett: 6 g, Kohlenhydrate: 3 g, Eiweiß: 0 g

Zubereitung
Gurke, Ingwer, Koriander und Chilischote waschen und schälen. Anschließend zusammen mit den restlichen Zutaten in einen Mixer geben und fein pürieren. Dressing über den Salat geben und auf Wunsch mit Sesamkörnern garnieren.

Das Dressing passt gut zu Blattsalat, Zuckerschoten, Avocados, Tomaten, Paprika und Möhren.

Übrigens: Wer auf frische, vitaminreiche und ausgefallene Shake-Rezepte steht, der sollte einmal den Gurke-Meerrettich-Avocado Shake testen!

VIEL SPAß BEIM ZUBEREITEN UND GENIEßEN!

Bild 1 (Gurke): Fotolia / © spaxiax
Bild 2 (Salat): Fotolia / © monticellllo


Keine Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. amapur Salatknigge - Tütensalate und Fertigdressings vs. Nährstoffgehalt und Frische | amapur Diät Blog - Die besten Abnehmtipps und Diät Rezepte - […] Nehmen Sie sich die Zeit und bereiten Sie sich Ihr eigenes Salatdressing zu. Fertigmischungen enthalten oft künstliche Geschmacksverstärker und  …

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>