Sauer eingelegtes

Sauer macht lustig! Deswegen testen wir in unserer 250 Kalorien Rubrik heute sauer eingelegtes Gemüse. Auf Buffets und zum Abendbrot greift man ja gern mal zu Konservengemüse. Wir schauen heute ganz genau hin: Was steckt drin im Gemüseglas?

  • Cornichons

Die winzig kleinen Gurken haben auch nur einen winzig kleinen Kaloriengehalt. Neben Branntweinessig, Zucker, Gewürzen (Senfsaat) und Salz befinden sich im Kühne-Glas auch „natürliche Aromen“, was immer das auch sein mag. Auf jeden Fall schmecken die knackigen Mini-Gurken würzig frisch.

cornichons

100 g = 27 kcal, 250 kcal = 925 g (ca. 5 Gläser), Fett = 2,7 g

  • Silberzwiebeln

Dieser Tipp kommt von unserer Leserin Lioba. An dieser Stelle vielen Dank! Die Silberzwiebeln passen super zum Abendbrot mit Putenbrust können aber auch, wie von Lioba empfohlen, als Snack beim fernsehen genascht werden. Leider enthalten die von uns gewählten Silberzwiebeln (REWE) Natriumdisulfit, ein Konservierungsstoff sowie Ascorbinsäure (Vitamin C, synthetisch), “natürliches Aroma” und den Süßstoff Saccharin-Natrium.

Silberzwiebeln

100 g = 30 kcal, 250 kcal = 833 g (ca. 4 Gläser), Fett = 2,5 g

  • Maiskölbchen

Die jungen Maiskölbchen von REWE sind unsere Lieblinge. Wer im Frühsommer Felder beklaut kann die Maiskölbchen auch pur genießen – sehr zu empfehlen, aber nicht erwischen lassen! Die eingelegten Maiskölbchen werden mit Branntweinessig, Salz, Zucker, “natürlichem Aroma” und Senf gewürzt. Ascorbinsäure sichert auch hier das Lebensmittel vor dem Verderben. Außerdem färbt man die Kölbchen mit Riboflavin (auch bekannt als Vitamin B2 – das Wachstumsvitamin). Es schützt vor Migräne und ist deshalb als Inhaltsstoff sehr nützlich.

Maiskoelbchen

100 g = 41 kcal, 250 kcal = 609 g (ca. 3 Gläser) , Fett = 3 g

  • Kürbis eingelegt

Ich kannte diese Variante noch nicht. Selbst gemacht soll es viel besser schmecken, hab ich mir im Büro sagen lassen. Und das kann ich mir auch gut vorstellen denn die Kürbisstücke sind sämig und sehr süß. In Kombination mit der Säure erinnern sie eher an Kompott. Der Kühne-Kürbis enthält Glukose-Fruktose-Sirup (auch in Limonaden enthalten, nicht besonders gut für den Blutzuckerspiegel!), Weißwein- und Branntweinessig, Zucker, Honig, Salz und “natürliche Aromen”. Ganz schön viel Zucker für so kleine Stückchen!

Kuerbis eingelegt

100 g = 75 kcal, 250 kcal = 357 g (ca. 2 Gläser), Fett = 0,3 g

Um die Snack-Kalorien zu verbrauchen (falls man überhaupt so viel schafft – wer isst schon ein Kilo Cornichons?), kann man sich dem frischen Gemüse vom Feld widmen und den Bauern bei der Ernte behilflich sein:

  • Frau (65 Kilo): 80 Minuten Trecker fahren
  • Mann (85 Kilo): 60 Minuten Trecker fahren

2 Kommentare

  1. Find ich nicht in Ordnung, dass hier dazu aufgerufen wird, die Bauern zu beklauen. Als wenn es nichts wäre.
    Du kannst ja mal ausrechnen, was nur hundert Leute in einem Maisfeld anrichten können, wenn jeder seinen “eigenen Bedarf” zusammenklaut.
    Rein rechtlich gesehen ist es ein Aufruf zu einem Verbrechen.

  2. Laura: Da hilft nur, rund ums Feld Bärenfallen und Selbstschußanlagen aufzustellen, nicht daß das noch um sich greift! Als erstes stehlen hunderte Leute dreist organisiert Maiskölbchen, als nächstes ist dann die ganze Zivilisation futsch. Also immer brav Anzeige erstatten, wenn du wen von der Babymaismafia erwischst!

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>