Sauer und gesund: Der Rhabarber

Wenn ein Frühlingsgemüse bei allen von uns Kindheitserinnerungen weckt, dann ist es der Rhabarber. Jeder von uns sieht sich dabei als Zwerg, die rohen Rhabarber-Stangen in Zucker getunkt bei den ersten Sonnenstrahlen des Jahres.

Heute ist klar: man sollte Rhabarber nicht roh essen, denn Rhabarber enthält viel Oxalsäure. Das schadet dem Zahnschmelz, denn im Mund bildet sich Kalziumoxalat. Das wichtige Kalzium für den Zahnschmelz wird also förmlich weg gefressen. Hört sich jetzt schrecklich an – als Kinder hat es uns nicht gestört, da hatten wir ja auch noch Reservezähne. Es heißt, man soll den Rhabarber mit Kalzium-reichen Lebensmitteln kombinieren (Joghurt oder Quark) um den Zahnschmelz zu schützen. Dies soll jedoch zu Verdauungsstörungen und Durchfall führen. Deshalb den Rhabarber vorsichtshalber zusätzlich blanchieren, garen oder backen.

Rhabarber-Ernte

Rhabarber geteiltRhabarber ist das erste Frühlingsgemüse des Jahres. Bereits im Januar fangen die Bauern an die Ernte vorzubrereiten, indem sie den Rhabarber mit Folie überdecken. Im März kommt die Folie herunter und zwischen April und Mai können die ersten frischen Stangen gekauft werden. Je reifer der Rhabarber, desto rauher und fasriger ist er – ähnlich wie beim Spargel. Am 24. Juni endet die Ernte des Rhabarbers offiziell.

Rhabarber-Arten

Es gibt die sehr grünen, grün bis pink gefärbten, sowie die roten Rhabarberstangen. Die roten bis pinken Stangen sind dabei süßer, die grünen saurer. Wie beim Apfel: der Granny Smith ist sauer, der Jonagold sehr süß.

Nährstoffgehalt, Vitamine und Mineralstoffe

Rhabarberkompott_1Weil der Rhabarber zu ca. 93 Prozent aus Wasser besteht, bringt er nicht viele Kalorien mit: 14 an der Zahl bei 100 Gramm Gewicht. Das ist wirklich wenig. Der Rhabarber ist dafür auch kein Spitzenreiter was den Vitamingehalt angeht.

Vitamin C enthält er jedoch reichlich. Ganze 10-29 Milligramm pro 100 Gramm in rotem Rhabarber. Er ist außerdem reich an Kalium und Kalzium (und trotzdem nicht gut für die Zähne wegen der Oxalsäure). Kalzium ist übrigens ein guter Verdauungsantreiber, da es Flüssigkeit im Darm bindet. Jetzt kann sich jeder denken welche Nebenwirkungen ein übermäßiger Genuss von Rhabarber hat…

Rezeptideen

Immernoch sehr beliebt: die Klassiker Rhabarberkuchen & Rhabarber-Kompott. Außerdem gibt es noch:

und bestimmt noch ganz viel mehr. Wir lassen uns heute einen Klassiker schmecken: Das schlichte Kompott. Mhhh…

via wikipedia & wdr.de


1 Kommentar

  1. Hi, coole Anleitung für Rhabarber und Co, mit Zimtrinde oder Zimtzucker schmeckt er auch spitze, egal ob Kompott oder Kuchen ;-)

    Andere super Rezeptideen für Kompotte gibts auch auf:


    http://www.kompott-rezepte.com/

    mfg Hubsi

Trackbacks/Pingbacks

  1. Was kochen? « Kochen, Küche und mehr - [...] Mai wird beispielsweise traditionell der erste (äußerst gesunde) Rhabarber und Freiland-Kohlrabi abgeerntet und in großen Mengen angeboten. Weißkohl oder …

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>