Scharf, schärfer, Chili

Chili ist als Gewürz aus der Küche, ob im Ganzen oder als Pulver, nicht mehr wegzudenken. Das die Chili-Schote auch schlank macht, berichteten wir. Aus weiteren Untersuchungen* ist bekannt, dass Chili den Energieumsatz ankurbelt und die Aufnahme von Zucker aus dem Darm ins Blut bremst.

chilischaerfe Grund genug, mehr davon zu essen, anstatt nur ab und an mit etwas Tabasco nachzuwürzen. Bei Pepperworld gibt es eine riesige Auswahl der Scharfmacher: das Schärfste aus der Welt der Chilis.

Neben einer großen Auswahl an Saucen, Senf & Salsas gibt es Exoten wie:

  • Marmeladen und Gelees mit Chili
  • Gummibärchen mit Chili
  • Schokoladen, z.B. mit geräucherten Jalapenos oder kandierten Habaneros
  • Nussnougat-Creme mit leichtem Chili-Kick
  • Spirituosen wie Grappa mit Peperoncino, Chili- Whisky (“Zu scharf zum Trinken, aber toll zum Würzen” …)

Damit die ungeübte Zunge nicht aus Versehen die falsche Sorte erwischt, gibt es ein Brenn-o-Meter, in dem die Chili-Schärfe von 1: „unscharf“ bis 10: „gnadenlos scharf“ bewertet wird. Chilisaucen der Stufe 10 sollten übrigens unzugänglich für Kinder aufbewahrt werden.

Bilder pepperworld.com

*Deutsche Apotheker Zeitung Nr. 36, 2006


1 Kommentar

  1. Lecker. Gibt’s übrigens auch günstig auf http://www.ankes-chilishop.de

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>