Schlank mit Frühstück

Wer frühstückt tut was für die schlanke Linie. Darüber berichten wir immer wieder. Man kann es eben nicht oft genug sagen!

Wissenschaftler der University of Minnesota bestätigten unsere Annahme wieder einmal: In einer 5-jährigen Studie untersuchten sie über 2.000 junge Leute auf ihr Gewicht und ihr Essverhalten. Die Probanten die regelmäßig frühstückten wogen durchschnittlich 2,3 Kilogramm weniger als die Nicht-Frühstücker.

Soweit ein bekanntes und zumindest für uns nicht neues Ergebniss. Erstaunlich ist jedoch, dass die Frühstücker tatsächlich mehr Kalorien pro Tag zu sich nehmen als die Nicht-Frühstücker. Nicht-Frühstücker verlieren dabei jedoch kein Gewicht – ganz im Gegenteil. Die Erklärung dafür ist einfach: Der Körper reagiert auf die “Frühstücksverweigerung” mit einem gedrosseltem Energieverbrauch ganz nach dem Motto: Es könnten ja schlechte Zeiten anstehen. Der Stoffwechsel haushaltet für den Rest des Tages sparsam. Wenn Mittags und Abends normal gegegessen wird, lagert der Körper die aufegenomme Energie gleich als Reserve ein – Pölsterchen sind langfristig die Folge.

Das Frühstück wird seinem Titel als “wichtigste Mahlzeit am Tag” also mal wieder gerecht. Wer also ein paar Pfunde verlieren will, sollte auf keinen Fall auf ein gesundes Frühstück verzichten. Die Betonung liegt hier auf gesund. Denn es gibt auch Frühstücksvorschläge die mit einer schlanken Linie ziemlich wenig zu tun haben. Wie dieses Beispiel der amerikanischen Kochsendung Paula’s Home Cooking (Food Network TV): Der “Lady’s Brunch Burger”

Ladys Brunch Burger 2

Ja, richtig gesehen! Es ist ein Doughnut mit Zuckerguß belegt mit gegrilltem Schinken, Ei und einer Hackfleisch-Frikadelle. Was daran “Lady” sein soll weiß ich nicht! Und das soll die gelobte Southern Kitchen sein? Das könnt ihr doch besser!

via neatorama, Bild vom Burger: foodnetwork.com


2 Kommentare

  1. liebes amapur-team,

    das wundert mich aber sehr. ich frühstücke seit jahren wie wild und werde trotzdem immer dicker.

    was mache ich falsch ?

  2. nun… vielleicht liegt es an den zwei kleinen wörtchen “wie wild” … ;)

    frühstücken allein macht nicht schlank, die menge macht’s – genauer gesagt die menge der am tag aufgenommenen kalorien. sind die mehr als der körper benötigt, wird bauch & der rest dicker. frühstück hin oder her.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>