Shake it, baby

Als Frühstück oder als Zwischenmahlzeit – ein Shake ist schnell gemacht und schnell getrunken. Idealerweise sollte er darum nicht zu viele Kalorien enthalten, sättigen und keine negativen Auswirkungen auf den Blutzuckerspiegel – zum Beispiel durch zu viel Zucker – haben.

Diese Shakes haben wir unter die 250 Kilokalorien-Lupe genommen:

  • Zitronen-Buttermilch

Sie entsteht als Nebenprodukt der Butterherstellung – daher der Name. Schöne Frauen sollen darin baden oder mit Buttermilchmasken ihre Haut verwöhnen. Aber auch von Innen kann die Buttermilch viel Gutes tun. Am besten, vor allem kalorienärmsten, ist sie in purer Form: mit 34 kcal pro 100 ml und gerade mal 0,5g Fett. In der häufig konsumierten, gesüßten Variante bringt Buttermilch das doppelte an Kalorien mit, hauptsächlich wegen des Zuckers. Deshalb der Tipp: Buttermilch pur mit etwas Fruchtsaft mischen.

Zitronen-Buttermilch

100 g = 66 kcal, 250 kcal = 378g (ca.370 ml)

  • Frucht-Molke

Molke ist die Restflüssigkeit, die bei der Käseherstellung entsteht. Den einen schüttelt schon der Gedanke daran, andere lieben sie, wieder andere trinken die Molke einfach nur, weil sie gesund ist. Recht so. Pur wäre sie mit nur 21 kcal pro 100 ml auch sehr kalorienarm. Klar, denn die Natur-Variante besteht zu 94% aus Wasser, zu 4–5 % aus Milchzucker und ist fast fettfrei (0,04g). Angepasst an unsere versüßlichten Geschmacksnerven gibt es sie im Supermarkt in diversen Frucht-Geschmacksrichtungen. Diese Molke sieht nicht nur so aus wie Orangensaft, sie schmeckt auch so:

Fruchtmolke

100 g= 34 kcal, 250 kcal = 735g

  • Eiweißshake: Vanille Frappé

Der ist von uns (Achtung, Eigenwerbung :) ). Aber er ist nun mal sehr lecker, beinhaltet wertvolles Eiweiß und hat dazu noch wenig Kalorien. Angerührt wird er mit Wasser. Und ja, er schmeckt, Das können wir nach hunderten Qualitätstests immer noch behaupten. Das Vanille Frappé sättigt mehr als die anderen aufgeführten Shakes, denn er bringt auch ein paar Gramm mehr auf die Waage.

amapur Vanilleshake

100 g = 30 kcal, 250 kcal = 820 g (ca. 600 ml)

  • Schoko-Haßelnuss-Milch

Naja, hier passt das mit dem “wenig Zucker” nicht gerade. Der Nährwert ist eher gering und der Heißhunger auf die nächste süße Portion folgt schnell. Aber hier geht’s ja auch primär um süß und lecker. Wer abnehmen will, sollte sich aus Kaloriengründen eher an die oberen Aternativen halten. Der Haslenuss-Kakao ist eher für den (ganz) seltenen Genuss.

Haselnuss Kakao

100 ml = kcal, 250 kcal = 342 g (ca. 320 ml)

Die Shakes bekommt man wieder mit ordentlich Schüttelbewegungen von den Hüften:

  • 43 Minuten Squaredance (Mann, 80 Kilo)
  • 56 Minuten Squaredance (Frau, 60 Kilo)

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>