Sommernahrung: Melonen

Herrlich erfrischend bei der Hitze: Melonen. Sie bestehen zum Großteil aus Wasser und sollten demnach auch nicht allzu viele Kalorien besitzen. Mal schauen, wie viel der runden Exemplare man für 250 kcal vernaschen darf.

  • Wassermelone

Eiskalt genießen! Ihr Hauptbestandteil ist – wie der Name sagt – Wasser (93-95 %). Die restlichen Prozente teilen sich auf in 5 % Kohlenhydrate, 0,5-1 % Eiweiße und 0,2 % Fette. Durch das viele Wasser nierenreinigend und harntreibend.wassermelone

100 g = 38 kcal, 250 kcal = 658 g

  • Honigmelone

Der Name kommt nicht vom darin enthaltenen Honig, sondern von der hohen Süße dieser Melonenart. Sie enthält weniger Wasser als die klassische Wassermelone – deshalb auch etwas mehr Kalorien. Ihr Bestandteile: ca. 85,4 % Wasser, 0,7 % Rohfaser, 12,4 % Kohlenhydrate, 1 % Proteine und 0,1 % Fett. Zudem reich an Kalium. Reife Früchte haben eine hellgrüne bis ockergelbe Färbung.
honigmelone

100 g = 50 kcal, 250 kcal = 500 g

  • Cantaloupe-Melone

Diese Melone mit dem orangefarbenen Fruchtfleisch ist eine Unterart der Honigmelone. Daher auch der ungefähr gleiche Nährwert. Sie ist reich an Vitamin C, Beta-Carotin, Calcium und Kalium. Verzehr-Varianten: roh, in süßen Gerichten und herzhaften Salaten, zu rohem Schinken, Salami und würzigen Käsesorten, gewürfelt oder in Kugeln für Bowle und andere Sommerdrinks.

cantaloupe-melone

100 g = 50 kcal, 250 kcal = 500 g

Als kleines Extra gibt es heute noch einen feinen Sommersnack-Tipp mit 250 kcal. Cantaloupe-Melone mit Parmaschinken. Bestehend aus 40 g Schinken (159 kcal) und 200 g Melone (100 kcal).melone-parmaschinken

Die wenigen Melonen-Kalorien bekommt man wieder von den Hüften, mit:

  • 40 Minuten Wasserski fahren (Frau, 65 kg)
  • 33 Minuten Wasserski fahren (Mann, 80 Kg)

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>