Spargel essen für die Sommerfigur

Endlich ist es soweit: Die Spargelzeit ist da! Fans der schlanken Stange können nun wieder zuschlagen, denn Spargel ist kalorienarm, macht fit und stärkt die Nerven. Ideal also für die Sommerfigur und den Job.

Das Powergemüse stärkt aber nicht nur Abwehrkräfte, Herz, Kreislauf, Muskeln und Nerven, es kann noch mehr. Die im Spargel enthaltenen Kaliumsalze, ätherische Öle und Asparaginsäure regen Darm- und Nierentätigkeit an und fördern so die Ausspülung einiger Abbauprodukte unseres Stoffwechsels.

Spargel ist eine Vitaminbombe. Bereits 500 Gramm decken den täglichen Bedarf an Vitamin C, Vitamin E zu 90%, Vitamin B1 zu 50% und Vitamin B2 zu 45%. Besonders Schwangere dürfen zugreifen, denn der Spargel liefert viel Folsäure. Nebenbei erhält der Körper viele Mineralstoffe wie Kalium, Calcium und Phosphor.

Wer für die Sommerfigur noch abnehmen möchte, liegt mit Spargel goldrichtig. Er ist mit ca. 16 Kalorien pro 100 Gramm kalorienarm und ein idealer Diätbegleiter. Nicht zu vergessen, die Portion Spargel liefert viele Ballaststoffe und ist gut geeignet für Menschen mit einem empfindlichem Magen. Lediglich Gichtpatienten sollten große Portionen meiden, da der hohe Puringehalt die Beschwerden verschlimmern kann.

Das einheimische Gemüse gehört zu einer der beliebtesten Gemüsesorten in Deutschland. Je nach Anbauverfahren und Sorte gibt es weißen, violetten oder grünen Spargel, die sich auch im Geschmack unterscheiden. Egal welche Farbe, wichtig ist, dass der Spargel frisch ist. Dies testen Sie einfach und schlagen zwei Spargelstangen gegeneinander. Erklingt ein heller Ton und sind die Enden feucht ist der Spargel frisch. Die Spitzen sollten zudem auch geschlossen sein.

Spargel hält sich eingewickelt in ein feuchtes Tuch ca. 3-4 Tage im Kühlschrank. Erst wenn es am 24. Juni wieder heißt: “Kirschen rot, Spargel tot” ist die heimische Saison beendet. Bis dahin genießen Sie die gesunden Stangen und verzichten Sie möglichst auf Butter und Sauce Hollandaise!


Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>