Sport macht schlau

Sie gehen leidenschaftlich gern spazieren oder joggen? Gut so. Forscher fanden heraus, dass joggen das Gehirn trainiert und die Stimmung verbessert. An 80 Studienteilnehmern konnte erstmalig gezeigt werden, dass bestimmte geistige Leistungen direkt vom Sport profitieren. Klinikdirektor Manfred Spitzer ist davon überzeugt, dass Sport das Gehirn effektiver macht.

Die Studie belegt, dass durch Joggen oder Radfahren Reize schneller und effektiver verarbeitet werden können. Und dazu ist kein Marathontraining nötig. Deutliche Verbesserung in den Bereichen “visuell-räumliches Gedächtnis”, “positive Stimmung” und “Konzentrationsfähigkeit” zeigten sich schon nach 6 Wochen Lauftraining. In der anschließenden Hauptstudie wurde das Trainingsprogramm auf 17 Wochen ausgedehnt. Die Probanden unterzogen sich zusätzlich psychologischen Tests sowie Hirnmessungen. In die Untersuchung wurden nun auch genetische und molekularbiologische Aspekte einbezogen.

Ergebnis: Das räumliche Vorstellungsvermögen verbesserte sich deutlich.

Welche Sportart und Trainingsdauer dem Geist besonders gut tun ist noch unklar. Da aber jede Aktivität besser ist, als auf der Couch zu sitzen – nutzen Sie den Frühlings-Elan für einen Spaziergang, eine Rad- oder Inline-Skating-Tour. Wie Sie nun wissen, profitiert nicht nur Ihre Figur davon.

Bild: © jacomstephens/iStock


Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>