Sprossen, klein aber gesund

Lange verachtet, finden sie heute wieder ihren Weg in unsere Küche. Gut so, denn neben Algen sind sie eine perfekte Quelle für Vitamine, Mineralien und Spurenelemente insbesondere Kalzium, Magnesium, Eisen und Zink.

Da Sprossen ein sehr hochwertiges Eiweiß haben, sind sie ideal für Aktive. Im Vergleich zu Fleisch oder Milchprodukten isst man mit den Aminosäuren kaum Fett, einzig Lecithin, welches jedoch gut für die Nerven ist. Aufgrund der enthaltenen Phytoöstrogene (pflanzeneigene Hormone) stärken sie ganz nebenbei Bindegewebe und sorgen mit Linolsäure für eine zarte Haut.

Sprossen schmecken im Salat, in Suppen oder auf Brot. Einfach roh oder kurz angebraten und ca. eine Hand voll pro Tag. Die Samen bringen unterschiedlichen Geschmack. Scharf ist z.B. Rettich, eher für herzhafte Gerichte geeignet und lieblich mild ist Weizen oder Hafer fürs Müsli.

Für die heimische Fensterbank eignen sich unbehandelte Samen, die in Wasser eingeweicht werden und je nach Sorte nach 3-6 Tagen keimen. Wer nicht sehen möchte, wie sein Lebensmittel entsteht, der findet Sprossen auch in der Gemüseabteilung.

Der Geschmack reicht von scharf bis mild. Ob in Salat, Suppen, Pfannengerichten oder direkt aufs Brot, Sprossen liefern sehr hochwertiges Eiweiß. Die enthaltenen Phytoöstrogene (pflanzeneigene Hormone) stärken nebenbei das Bindegewebe.

Die Bekanntesten Vertreter sind:

  • Sojasprossen, auch bekannt als Mungobohnen, perfekt in asiatischen Gerichten.
  • Nussige, frische Linsensprossen passen zu Auflauf, Eintopf oder Pfannengerichten.
  • Aromatisch und kräftig schmecken Zwiebelsprossen, ideal zum Garnieren.
  • Der milde Geschmack angerösteter Sonnenblumensprossen passt zu Müsli oder Salat.

Bild: © Printemps/fotolia


Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>