Starbucks auf Diät

Jeder kennt die gefährlichen Kaffeespezialitäten von Starbucks. Gefährlich weil: viel Zucker und Fett. Wir haben schon des Öfteren von den Kalorienfallen Caffé Latte & Co. berichtet. Jetzt scheint uns der Kaffeeröster erhört zu haben. In den U.S.A. wird es den Caffé Latte im Jahr 2008 in der Light-Version, genannt “skinny latte”, geben. Ein 12 ounce Latte (ca. 350 Milliliter, also die tall-Version) enthält dann 90 statt 260 Kalorien. Starbucks will den Zucker durch Süßstoff und die Sahne durch fettarme Milch ersetzen.

Da werden sich die klapprig dünnen Olsen-Zwillinge sicher ein Loch in den Bauch freuen (wenn nicht schon eins da ist). Die sind, so erfährt zumindest der Klatschinteressierte, nie ohne Maxiportion Kaffee unterwegs.

Es sei aber vor den künstlichen Süßstoffen gewarnt. Diese, und darüber haben wir auch schon berichtet, können unter bestimmten Umständen genauso dick machen wie die nicht kalorienreduzierte Variante. Ich bin gespannt wann man den ersten Mager-Latte in Berlin probieren kann. Ein original Latte Macchiato besteht nur aus Espresso und Milch. Mit fettreduzierter Milch und in Maßen genossen kann man da wenig falsch machen.

via dietblog, Bild: © fiee.visuelle / PIXELIO


1 Kommentar

  1. Gefährlich meinetwegen, aber auch verdammt lecker.

Trackbacks/Pingbacks

  1. + title + ' - ' + basename(imgurl) + '(' + w + 'x' + h +') - [...] an dicke-deutsche.de für die Werte. Achja künstliche Süßstoffe sind bei Starbucks auch mit am [...]
  2. + title + ' - ' + basename(imgurl) + '(' + w + 'x' + h +') - [...] an dicke-deutsche.de für die Werte. Achja künstliche Süßstoffe sind bei Starbucks auch mit am [...]
  3. + title + ' - ' + basename(imgurl) + '(' + w + 'x' + h +') - [...] an dicke-deutsche.de für die Werte. Achja künstliche Süßstoffe sind bei Starbucks auch mit am [...]

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>