Uns erwarten ein paar heiße Sommertage. Damit der Körper unter der Hitze nicht leidet, ist eine regelmäßige und kalorienarme Flüssigkeitsaufnahme besonders wichtig. Doch muss es tatsächlich immer Wasser sein? Wir stellen Ihnen ein Rezept für eine gesunde Durstlöscheralternative vor.

 

Selbstgemachte Rhabarberschorle

Wussten Sie schon…
Rhabarber ist ein überaus gesundes Gemüse. Ja, ein Gemüse! Es lässt sich jedoch wie ein Obst verarbeiten. Es enthält viel Vitamin C und B-Vitamine.  Durch den sauren Geschmack ist Rhabarber ein echter Muntermacher und wirkt auf den Organismus vitalisierend. Zusätzlich hat das Gemüse einen hohen Ballaststoffanteil, der entgiftet, entfettet und die Verdauung anregt.


mehr

Im Hochsommer muss niemand auf Sport verzichten. Auch wenn es 36 Grad sind, die Sonne strahlt und die Luft überall steht. Die beste Zeit, um das Training ins kühle Nass zu verlegen. Im Wasser kann sich nicht nur abgekühlt werden.

Warum ist Schwimmen so effektiv beim Abnehmen?

Im Vergleich zu anderen Ausdauersportarten kann schwimmen mit Laufen und Biken gut mithalten. Der Kalorienverbrauch kann, je nach Dauer und Intensität natürlich, sehr hoch sein.

Schwimmen stärkt Ihre Muskeln und verbessert bei regelmäßigen Trainingseinheiten auch Ihre Kondition. Das Besondere am Schwimmen ist, dass im Wasser viele Muskeln belastet werden. Durch den Auftrieb spüren wir unser Gewicht nicht so gravierend. Daher ist Schwimmen besonders gut geeignet für adipöse Menschen. Trauen Sie sich ruhig früh morgens Ihre Bahnen zu schwimmen. So ist der Anfang gemacht ohne Gelenke und Bänder zu stark zu belasten.


mehr

Endlich ist es soweit: Die Spargelzeit ist da! Fans der schlanken Stange können nun wieder zuschlagen, denn Spargel ist kalorienarm, macht fit und stärkt die Nerven. Ideal also für die Sommerfigur und den Job.

Das Powergemüse stärkt aber nicht nur Abwehrkräfte, Herz, Kreislauf, Muskeln und Nerven, es kann noch mehr. Die im Spargel enthaltenen Kaliumsalze, ätherische Öle und Asparaginsäure regen Darm- und Nierentätigkeit an und fördern so die Ausspülung einiger Abbauprodukte unseres Stoffwechsels.


mehr

Der Frühling bringt nun endlich Sonne und Temperaturen über 20 Grad. Mit dem Wechsel der Jahreszeiten verändern wir auch unsere Speisen. Die Zeit der deftigen Gerichte wie Braten, Rotkohl und Klößen ist vorbei. Suppen und Salate aus frischen Zutaten sind eine willkommene Abwechslung.


mehr

Kalorienfalle Eis

Sommer, Sonne, Strand und Eis gehören nicht nur im Urlaub zusammen. Besonders an heißen Tagen kühlen wir uns gern mit einer Kugel Eis ab. Dabei fällt die Wahl nicht immer nur auf die Klassiker Schokolade, Vanille oder Erdbeer. Die Auswahl ist sehr groß.

 

Wo sind die meisten Kalorien enthalten?

Schon die richtige Wahl der Sorte kann das Kalorienkonto positiv belasten. Wer hier geschickt wählt, kann ohne große Reue eine Kugel genießen. Die meisten Kalorien liefert Milch- bzw. Speiseeis. Je nach Zutaten des Herstellers und Sorte beinhalten 100g Eis zwischen 100 und 500 Kilokalorien. Neben Flüssigkeiten wie Wasser, Milch sind hier hauptsächlich Sahne, Eigelb, Zucker und die verschiedenen geschmacksgebenden Zutaten enthalten.


mehr

Haben Sie auch nach den ersten heißen Tagen die Aktion Sommerkörper gestartet? Ich musste gestern auf meiner Grillparty feststellen, wie präsent das Thema abnehmen nun wieder ist. Ob Mann oder Frau jeder hat sich vorgenommen weniger zu essen und mehr Sport zu treiben. Für alle, die nun ihre Strandfigur angehen möchten, habe ich einen super Tipp: die amapur Angebote des Monats


mehr

Gesund durch den Urlaub

Niemand möchte im Urlaub krank werden. Mit einigen Risiken müssen Sie leider rechnen, aber kleine Urlaubs-Erkrankungen lassen sich oft schnell selbst lindern.


mehr

Zeigen Sie mehr Bein

Mit der Sonne kommt Lust auf Minikleid, kurze Hosen und Co. Die Länge der Beine können wir leider nicht mehr verändern, aber egal ob Mann und Frau – der Anblick der Beine sollte ansprechend sein. Mit unseren kleinen Tipps bringen Sie Ihre Beine in Sommerform:


mehr

Sommerzeit

Sommerzeit = Eiszeit – So sparen Sie Kalorien
Ganz auf die Kaloriensünde kann man bei den Temperaturen unmöglich verzichten. Das Ihr Energiehaushalt nicht völlig aus den Fugen gerät können Sie mit der richtigen Sorte beeinflussen.

Eiscreme und Frucht-Eis sind fettärmer als Rahm- und Creme-Eis. Wasser-Eis und Sorbets enthalten kaum oder gar kein Fett. Sahne, Karamell, Nussstückchen oder Schokoüberzug sollten Sie ganz weg lassen. Oder machen Sie Ihr Eis selber: Für ein Sorbet püriert man Früchte mit Joghurt oder Buttermilch und stellt es unter gelegentlichem Umrühren im Gefrierfach kalt. Wer Fruchtsaft im Eiswürfelbereiter mit einem Zahnstocher bestückt und einfriert, erhält leckeres Wasser-Eis für Kinder.


mehr