Es ist mal wieder soweit: Ostern steht vor der Tür und der Run auf Osterhasen, Schokoeier und Eierlikör hat begonnen. Doch es müssen nicht ausschließlich fertige Kalorienbomben aus dem Supermarkt sein, die im Osternest landen und danach direkt auf den Hüften. Immer beliebter sind originelle und ausgefallene Geschenkideen, mit einer persönlichen Note. Hier kann gebastelt oder gebacken werden. Wer allerdings keine Lust mehr auf süße Backwaren in Hasen- oder Eierform hat und auch keinen Papposterhasen verschenken möchte, der kann es ja mal mit einer köstlichen hauseigenen Variante aus der mediterranen Küche versuchen. Ganz nach dem Motto: Es muss nicht immer Schokolade in den Osterkorb.


mehr

Neben Weihnachten bieten die Osterfeiertage Zeit für gemütliche Stunden mit der Familie und Freunden. Es wird gefeiert, gegessen und natürlich getrunken.

Der Beginn der Feiertage ist eher spartanisch, denn am Karfreitag gibt es traditionell Fisch oder andere leichte Gerichte. Ostersonntag und Ostermontag dagegen gibt es dann meist etwas Gehaltvolleres wie Braten, Pute oder Filet. Gefüllter Osterkranz und diverse süße Nachspeisen gehören ebenfalls dazu.


mehr

Schlanker Osterhase

Traditionell kommt der Osterhase immer am ersten Sonntag nach dem Frühlingsvollmond und bringt bunte Eier, Schokolade und kleine Geschenke. Und wer freut sich nicht über einen Schokoladenhasen? Der Nachteil der süßen Nascherei ist nicht neu, wir nehmen zu. Wer zu viel Osternester findet und auch isst, hat nach den Feiertagen die Quittung. Zur Erinnerung noch einmal der Kalorienvergleich im Osterkorb. Unterstützen Sie also Ihre Freunde, die gerade eine Diät machen und schenken Sie Ihnen etwas Gesundes!


mehr

Osterspaß mit bunten Eiern

Ostern steht vor der Tür. Das bedeutet: Eier färben, Nester verstecken und suchen lassen. Endlich ein paar Tage frei, um Zeit mit der Familie und Freunden zu verbringen.

Doch was hat es auf sich mit den bunten Eiern zu Ostern? Bunte Eier wurden in Deutschland erstmals im 13. Jahrhundert erwähnt. Aus dem 17. Jahrhundert gibt es Nachweise, Ostereier versteckt wurden und diese dann von Kindern gesucht wurden. Heute wird mit Ostereiern dekoriert oder sie werden als kleine Aufmerksamkeiten im Osterkorb verschenkt.


mehr

Gefärbte Ostereier

Grundsätzlich spricht nichts dagegen. Zum Färben werden Lebensmittelfarben verwendet. Hat das Ei poröse oder geplatzte Stellen (auch bei selbst gefärbten Eier), können Farbstoffe eindringen. Bei empfindlichen Personen kann dies eine allergische Reaktion auslösen. Kein Problem, wenn mit natürlicher statt synthetischer Farbe gefärbt wird.


mehr