Tipps gegen Frühjahrsmüdigkeit und Wetterumschwung

Meist wird nur drüber gemeckert, denn entweder es ist zu heiß, zu kalt, zu windig oder zu stürmisch. Wie auch immer über das Wetter wird sich immer unterhalten. Nicht nur aus Höflichkeit, sondern weil es viele Menschen gibt, die bei Wetterumschwung leiden.

Es gibt allerhand Studien zum Thema Wetterfühligkeit. Betroffene klagen über Kopfschmerzen, Gelenkschmerzen, Magenproblemen oder einfach nur Müdigkeit. Das Wetter hat auf alles einen Einfluss, dies betrifft uns Menschen genauso wie Tiere und Pflanzen. Inzwischen glauben viele Menschen, dass schlechte Laune, Migräne oder ständige Übermüdung am Wetter liegt. Was Sie tun können, um Ihren Körper wieder in Schwung zu bringen.

Trotz Frühling wundern Sie sich, warum Sie ständig gähnen, sich nicht konzentrieren können und selbst der Kaffee nicht hilft? Der Blick aus dem Fenster kann tatsächlich auf die Stimmung schlagen. Und auch bei einem Wetterumschwung reagiert jeder Mensch unterschiedlich. Die meisten von uns haben wirklich nur schlechte Laune. Es gibt allerdings Wetterfühlige die mit stärkeren Beschwerden bei Wetteränderung rechnen müssen. So zum Beispiel Menschen, die unter Arteriosklerose, Rheuma oder Herz-und Kreislaufbeschwerden leiden. Die Blutgefäße verengen sich bei Kälte und lassen den Blutdruck steigen und auch die Luftfeuchtigkeit oder der Luftdruck kann den Blutkreislauf beeinflussen.

Kleine Tipps gegen die Miesepeter Laune und Unwohlsein

Unterstützen Sie Ihren Organismus. Nerven, Kreislauf und Immunsystem wollen nach dem Winter gestärkt werden. Hier helfen schon einfache Dinge, wie ein heißes Bad oder ein Besuch in der Sauna. Nutzen Sie das Angebot in Ihrem Fitnessstudio einfach mal!

Frische Luft hilft, daher gehen Sie eine kleine Runde um den Block oder trinken Sie auf dem Balkon eine heiße Tasse Tee. Nutzen Sie die Gelegenheit für eine Kaffeepause, wenn die Sonne scheint. Ein kleiner Spaziergang nach der Arbeit baut Stress ab und macht den Kopf frei.

Da es noch kalt ist, nutzen Sie die indoor Sportmöglichkeiten. Ob Squash, Zumba, Volleyball, Klettern oder einfach nur aufs Laufband, regelmäßige Bewegung unterstützt das Abnehmen, Ihr Wohlbefinden und bietet die Möglichkeit Freunde zu treffen. Wer nicht volle Power geben möchte, kann mit Yoga oder Pilates beginnen.

Gönnen Sie sich abends Ruhe! Lesen Sie eine Zeitung, ein spannendes Buch und trinken Sie einen leckeren Wellnesstee. So verschwinden häufig auch die ungeliebten Kopfschmerzen. Probieren Sie einen frischen Ingwertee mit Honig und Zitrone, dieser stärkt Ihren Körper.

Dem Wetterumschwung daheim auf dem Sofa aus dem Weg gehen, ist nicht unbedingt die Beste Lösung. Am schlechten Wetter können Sie nichts ändern, an Ihrer Stimmung schon.


1 Kommentar

  1. Man kann Ihre Liste noch erweitern durch gesundes Essen. Ich leide an Rheuma und weiß nur zu gut, wie schwer es ist, wenn man sich auch noch vom Wetter unterbuttern lässt. Für alle anderen Leser hier, die ebenfalls an Rheuma erkrankt sind, kann ich nur diesen Artikel empfehlen. Eine einfache Übersicht über natürliche Hilfestellungen.
    Danke amapur-team!

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>