Treu durch Korken

Was passiert, wenn Frauen nicht treu sein können? Sie werden einfach “verkorkt”. Zumindest im Tierreich. Eine Art natürlicher Keuchheitsgürtel.

Weibliche Wespenspinnen können einfach nicht treu sein. Das ist den Spinnenmännchen zwar ein Dorn im Auge, doch immerhin können sie auf originelle Weise verhindern, dass ihre Rivalen mit der Partnerin Kinder zeugen: Am Ende des Sexualakts bricht die Spitze ihres Fortpflanzungsorgans ab und verstopft die Geschlechtsöffnung des Spinnenweibchens.

Der “Korken” könne zwar den Geschlechtsverkehr mit anderen Männchen nicht verhindern, wohl aber dessen Dauer reduzieren. Das verschaffe dem ersten Partner einen Vorteil, so die Forscher. In jedem Fall muss sich das Männchen nach dem nur acht bis 16 Sekunden dauernden Akt sputen: Ist es nicht schnell wieder genug weg, wird es von dem viel größeren Weibchen verspeist.

Recht so. Wer Frauen verkorkt oder Ihnen einen zu kurzen Akt bescherrt beschert wird kurzerhand verspeist :)


Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>