Vegan Food: Riesen-Brownie Schokokuchen

Unter den veganen Rezepten gibt es nicht nur leichte Gerichte sondern auch so manche Kalorienbomben. Aber dann und wann muss sich der Mensch auch mal etwas für die Seele gönnen. Daher gibt es heute – passend zum Wochenende – einen veganen Schokokuchen mit Cranberrys.

Zutaten für den Kuchenteig:

  • 500 g Mehl (wahlweise kann man auch eine Mischung aus Weizen- und Vollkornmehl verwenden)
  • 350 Rohrzucker
  • 170 g KakaopulverVeganer Schokokuchen
  • 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker (wer es frischer mag, kann auch auf das Mark einer Vanilleschote  zurückgreifen)
  • 1,5 Päckchen Backpulver
  • 1 Messerspitze Natron
  • 650 ml Sojamilch
  • 150 ml mildes Rapsöl

Zur Dekoration:

  • Schokoladenkurvertüre
  • Cranberrys
  • gehackte Mandeln oder Kokosraspel

Zubereitung:
Mehl, Rohrzucker, Kakaopulver, Bourbon-Vanillezucker, Backpulver und Natron in eine Rührschüssel geben und die Zutaten miteinander vermischen. Anschließend die Sojamilch und das Rapsöl zur Mischung hinzugeben und gut verrühren, dass eine homogene Masse entsteht. Füllen Sie den Kuchenteig in eine gefettete Kuchenform.

Den Kuchen im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene und bei 210 Grad Umluft circa 15 bis 18 Minuten backen. Als Dekoration können Sie den Kuchen mit Schokoladenkuvertüre überziehen und mit Cranberrys, gehackten Mandeln und/oder mit Kokosraspeln dekorieren.

Da kann das Wochenende kommen!

Bild: Kinga Zakrzewska
Rezept gesehen in: “Vegan kochen für alle”, Autor: Björn Moschinski (das Rezept wurde leicht verändert)


Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>